RTL News>News>

Brautjungfer 2 Tage vor Hochzeit von Bräutigam zu Sex gedrängt: Hochzeit findet trotzdem statt

… und die Betrogene kämpft vor Gericht für ihn

Mann (30) drängt Brautjungfer zwei Tage vor Hochzeit zu Sex unter der Dusche

Daniel und Nicole Carney
Daniel Carney und seine Frau Nicole, die vor Gericht für ihn kämpfte.
Zola

Ein Mann aus Pennsylvania ist von einem US-Gericht des versuchten sexuellen Übergriffs auf die Brautjungfer seiner Braut für schuldig befunden worden. Daniel Carney (30) soll die 29-Jährige zwei Tage vor seiner Hochzeit im Jahr 2019 in einer Umkleidekabine bedrängt haben, berichtet die "New York Post".

29-Jährige unter Dusche sexuell bedrängt - Hochzeit 2 Tage später fand trotzdem statt

Der Vorfall ereignete sich nach einer Rafting-Tour in der Männer-Umkleidekabine eines Hotels. Um Sex mit ihm zustimmen zu können, sei sie zu betrunken gewesen, erklärte die Staatsanwaltschaft im Prozess. Die Verteidiger des 30-Jährigen hingegen argumentierten, die Brautjungfer sei bei klarem Verstand gewesen und habe gewusst, was sie mit Carney unter der Dusche mache.

Eine Darstellung, die seine Frau Nicole bestätigte. Nachdem sie ihn an jenem Tag lange Zeit nicht gesehen hatte, machte sie sich auf die Suche und erwischte die beiden schließlich in flagranti. Dabei sei die 29-Jährige voll zurechnungsfähig gewesen, erklärte Nicole Carney vor Gericht. Sie hatte ihren Bräutigam zwei Tage nach dem Vorfall geheiratet. Fotos zeigen das Ehepaar Hand-in-Hand auf dem Weg zum Gerichtssaal.

Der Ehemann behauptete im Prozess, die Brautjungfer sei ihm in die Dusche gefolgt und habe auf Sex mit ihm gedrängt.

Daniel Carney schlug Brautjungfer Pille danach vor

Nach Aussage der 29-Jährigen allerdings packte Carney sie und biss ihr in die Hand. Dann sei sie ohnmächtig geworden. Als sie aufwachte, habe der Bräutigam auf ihr gelegen, erklärte die Frau. Laut Polizei gab der 30-Jährige im Verhör zu, die Brautjungfer am Arm gepackt und in die Umkleidekabine gezogen zu haben.

In einem Telefonat zwischen ihm und dem Opfer, das der Polizei vorliegt, leugnete Carney dem Bericht zufolge, dass die beiden Sex hatten. Doch er habe ihr vorgeschlagen, die Pille danach zu nehmen – um auf Nummer sicher zu gehen. Als sie den Vorfall bei der Polizei meldete und ins Krankenhaus ging, fanden Ärzte an ihrem Körper 13 blaue Flecken.

Anzeige:

Empfehlungen unserer Partner

Pennsylvania: Verurteilung wegen sexuellen Übergriffs

Die Geschworenen verurteilten Daniel Carney wegen des versuchten sexuellen Übergriffs und Körperverletzung. Vom Vorwurf der versuchten Vergewaltigung wurde er freigesprochen. Gegen ihn wurde eine Kaution in Höhe von 750.000 US-Dollar (rund 720.000 Euro) festgesetzt. Das Strafmaß soll am 26. Juli verkündet werden. (bst)