RTL.de
TV
GZSZ
Dschungelcamp
Der Bachel
DSDS
Now
Themen und Personen

Pennsylvania

Der westliche US-Bundesstaat Pennsylvania ist die Heimat von etwa 12, 7 Millionen Einwohnern. Hauptstadt ist das 1791 gegründete Harrisburg.

Etwa 12,7 Millionen Einwohner leben in Pennsylvania, dem Bundesstaat im Nordosten der Vereinigen Staaten. Damit gehört die Region, die sich auf über 119.000 km² erstreckt, zu den fünf bevölkerungsreichsten US-Staaten. Der sogenannte Keystone State, dessen Name so viel wie „Waldland von Penn“ bedeutet, gehört zu den Thirteen Colonies, den Gründerstaaten der USA. Zu den Nachbarstaaten Pennsylvanias zählen New York, New Jersey, Delaware, Maryland, West Virginia und Ohio. Hauptstadt ist das 1791 gegründete Harrisburg.

Pennsylvania – historische Hintergründe zum Keystone State

Bevor europäische Siedler nach Nordamerika kamen, lebten in der Region des heutigen Pennsylvania uramerikanische Einwohner der Clovis-Kultur und später die Delaware, die Erie, die Susquehannock sowie verschiedene Irokesenstämme (Seneca, Onondaga und Co.). Als erste europäische Siedler in der Region des heutigen Pennsylvania gelten die Schweden, Mitte des 17. Jahrhunderts wurde an den Ufern des Delaware River die Kolonie New Sweden gegründet. William Penn gründete im späten 17. Jahrhundert einen Staat, in dem die Quäker eine zentrale Rolle übernahmen. Im 18. und 19. Jahrhundert wurde Pennsylvania Schauplatz großer politischer Umwälzungen, so wurde in Philadelphia 1776 die Unabhängigkeitserklärung unterzeichnet. Pennsylvania war zugleich der zweite Staat nach Delaware, der die US-Verfassung ratifizierte. In Pennsylvanias Gettysburg fand 1863 eine zentrale Schlacht des Sezessionskrieges statt. Während andere Staaten – insbesondere an der Westküste – vom Goldrausch betroffen waren, sorgte die Entdeckung am Oil Creek 1859 zu einem Ölboom in der Region, der die Ökonomie Pennsylvanias ankurbelte.

Pennsylvania – bedeutende Städte und Sehenswürdigkeiten

Als größte und wichtigste Stadt Pennsylvanias gilt die Millionenmetropole Philadelphia, in der über 1,5 Millionen Menschen leben. Die Metropolregion der Stadt beheimatet gar 6 Millionen Einwohner. Danach folgen Städte wie Pittsburgh (302.000 Einwohner), Allentown (120.000 Einwohner) und Erie. Die historische Bedeutung Pennsylvanias und Philadelphias für die Formierung der Vereinigten Staaten machen Sehenswürdigkeiten wie die Independence Hall und die Liberty Bell zu nationalen und internationalen beachteten Attraktionen.