Wegen aufgehobener Priorisierung?

Hausärzte müssen Termine absagen: AstraZeneca wird knapp

Die Nachfrage nach dem Impfstoff von AstraZeneca steigt so stark an, dass Hausärzte jetzt vor einer Knappheit warnen.
Die Nachfrage nach dem Impfstoff von AstraZeneca steigt so stark an, dass Hausärzte jetzt vor einer Knappheit warnen.
© imago images/Antonio Balasco, Antonio Balasco via www.imago-images.de, www.imago-images.de

14. Mai 2021 - 8:52 Uhr

AstraZeneca: Nachfrage steigt deutlich an

Erst hat er ein Image-Problem, jetzt ist er scheinbar die Hoffnung vieler auf Lockerungen im Sommer: der Impfstoff von AstraZeneca. Hausärzte warnen, dass der Impfstoff knapp wird. Viele müssten bereits vereinbarte Termine absagen.

+++ Alle aktuellen Informationen zum Coronavirus finden Sie in unserem Live-Ticker auf RTL.de +++

Verkürzung der Impfabstände ist entscheidend

Haus- und Fachärzte erleben einen Patienten-Ansturm seit die Priorisierung bei AstraZeneca aufgehoben worden ist. "Der Impfstoff von AstraZeneca wird so stark nachgefragt, dass die bereitgestellten Mengen nicht mehr ausreichen", sagt Thomas Preis, Chef des Apothekerverbands Nordrhein, der "Rheinischen Post", laut Vorabbericht. Zur erhöhten Nachfrage trage bei, dass die zweite Dosis nun in einer Frist von vier bis zwölf Wochen gegeben werden könne.

"Die Verkürzung der Impfabstände auf vier Wochen macht den Impfstoff für junge Menschen attraktiv. Sie wollen bei den anstehenden Lockerungen durch einen kompletten Impfschutz gut vorbereitet sein", sagt Preis. "Medizinisch gesehen wäre es besser, sich erst nach zwölf Wochen die Zweitimpfung geben zu lassen."

RTL.de empfiehlt

Anzeigen:

Wie hoch ist das Thrombose-Risiko?

Immer mehr Menschen unter 60 Jahren machen außerdem Gebrauch davon, sich das Vakzin spritzen zu lassen. Nach der individuellen Risikoberatung mit dem eigenen Arzt ist das möglich. Wie hoch Ihr Thrombose-Risiko nach einer Impfung mit AstraZeneca ist, können Sie hier auf unserer Grafik nachsehen.

AUDIO NOW Podcast Empfehlung zum Thema Corona

10 Fakten zur Corona-Impfung

Für viele Menschen rückt der erste Corona-Impftermin immer näher. Aber noch sind viele Fragen offen und täglich kommen neue hinzu. Wann kann ich mir einen Termin machen? An wen kann ich mich für einen Impftermin wenden? Darf ich mir meinen Wirkstoff selbst aussuchen und muss ich nach der Impfung die AHA-Regeln beachten? Sollte ich mich impfen lassen, obwohl ich schon Corona hatte? Diese und weitere Fragen beantworten wir hier in unserer Web-Story.

TVNOW-Doku "Kinder in der Corona-Krise"

Das Coronavirus hält die Welt seit mehr als einem Jahr in Atem und ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Wie geht es unseren Kindern in der Pandemie und wie wirken sich z. B. Lockdown-Beschränkungen auf sie aus? In der TVNOW Dokumentation "Kinder in der Corona-Krise" erzählen Kinder und Jugendliche, was ihre größten Herausforderungen sind.

reuters/lra

Auch interessant