Den Traumjob aufgeben? Keine Option!

Amputation nach Knochenkrebs: Flugbegleiter Alex (23) kämpft sich zurück ins Leben

16. November 2021 - 12:14 Uhr

Trotz Prothese: Alex will wieder als Flugbegleiter arbeiten

Alexander Böhmer ist glücklich in seinem Traumjob als Flugbegleiter, steht mitten im Leben – bis ihn das Schicksal mit voller Wucht trifft: Mit knapp 20 Jahren erhält Alex die Diagnose Knochenkrebs. Ab diesem Moment ändert sich alles im Leben des jungen Flugbegleiters. Ein Martyrium mit unzähligen Chemotherapien und starken Wundheilstörungen beginnt. Auch seinen Job muss er aufgeben. Ein Jahr nach der Diagnose dann die nächste Horrornachricht: Keime haben sich in Alex' Knie abgesetzt. Das Bein kann nicht gerettet werden, die Amputation erfolgt zwei Tage nach seinem 21. Geburtstag. Doch dem willensstarken Alex wird schnell klar: Er will wieder als Flugbegleiter arbeiten! Mit der Prothese muss er jedoch erst völlig neu Laufen und Stehen lernen. Eine große Hürde steht dem heute 23-Jährigen Ende des Jahres noch bevor: Dann soll ein Expertengremium entscheiden, ob Alex den Aufgaben eines Flugbegleiters körperlich gewachsen ist.

Wie sich Alexander mithilfe seiner Physiotherapeutin wieder zurück ins Leben und in den Job kämpft, das sehen Sie im Video. (dhe)