Deutschland legt zu

Die dicksten Völker der Welt

© iStockphoto

10. April 2019 - 14:55 Uhr

Vom Langstreckenläufer zum Couch-Potato

Der Mensch ist gemacht zum Langstreckenlauf. Und in der menschlichen Entwicklung mussten sich unsere Vorfahren für wenig Nahrung sehr viel bewegen. Mittlerweile sieht unser Alltag genau andersherum aus: Für sehr viel Nahrung müssen wir uns sehr wenig bewegen. Das wird vielen Menschen zum Verhängnis – das Resultat: Wir werden immer dicker.

Dick sein in Deutschland

Jeder zweite Deutsche ist übergewichtig. Eine Zahl, die sich in vielen Industrienationen zeigt. Denn uns steht Nahrung im Überfluss zur Verfügung und gleichzeitig viele Annehmlichkeiten, die uns den Alltag und die Nahrungsbeschaffung besonders leicht machen.

Dadurch werden wir immer dicker. 2017 waren 53 Prozent der Deutschen übergewichtig, davon 25 Prozent sogar stark adipös – Tendenz steigend.

Übergewicht wird gemeinhin mit dem Body-Mass-Index, kurz BMI, errechnet. Der ergibt sich aus einer Gleichung aus Körpergewicht und Größe. Bei Normalgewichtigen liegt der Wert zwischen 18,5 und 25. Über 25 gilt man als übergewichtig, ab 30 spricht man von Fettleibigkeit.

Die dicksten Völker weltweit

Laut der Weltgesundheitsorganisation leben die dicksten Völker der Welt im Südpazifik. Unter den dicksten 16 Nationen befinden sich viele Inselstaaten, wie Palau, die Marshallinseln oder Fidschi. Alle haben einen Anteil adipöser Menschen von über 30 Prozent. Das dickste Volk der Welt lebt auf den Cookinseln. Hier sind 50,8 Prozent fettleibig.

Die USA liegen in dieser Auflistung von 2014 auf Platz 18 und sind damit die dickste Industrienation. Das fettleibigste Volk Europas kommt aus Andorra auf Rang 26, gefolgt von den Briten auf Platz 32.

Deutschland liegt in dieser Auflistung auf Rang 94, aktuelle Zahlen einzelner Auflistungen sprechen aber dafür, dass die Bundesrepublik in dieser Liste viele Plätze gut gemacht hat.

Jenke macht Mut beim Abnehmen

Die steigenden Zahlen der Übergewichtigen in Deutschland sind für Jenke von Willmsdorff und sein Team Grund genug, dem Thema in einer spannenden Reportage näher zu kommen.

"Wir werden immer dicker und wir werden immer kranker. Die Frage ist: Wie kriegen wir das in den Griff?", fragt Jenke im Interview. Genau dieser Frage will der Journalist in der neuen Folge von "Jenke macht Mut" nachgehen.

"Jenke macht Mut" läuft kommenden Montag, um 20:15 Uhr bei RTL und bei TVNOW.