RTL News>News>

Zweifel im Fall Gil Ofarim übt jetzt Präsident des Zentralrats der Juden - sagt Ofarim die Wahrheit?

Präsident des Zentralrats der Juden übt Zweifel im Fall Gil Ofarim

"Kampf gegen Antisemitismus einen Bärendienst erwiesen"

Inzwischen wird ermittelt, was hinter dem Antisemitismus-Skandal um Sänger Gil Ofarim steckt.
Inzwischen wird ermittelt, was hinter dem Antisemitismus-Skandal um Sänger Gil Ofarim steckt.
deutsche presse agentur

Zentralratspräsident: Zweifel an Gil Ofarims Darstellung

Die Causa Gil Ofarim bewegt Deutschland noch immer. Denn auch nach rund einem Monat ist nicht geklärt, wer hier die Wahrheit sagt. Ist der Sänger wirklich im Leipziger „Westin Hotel“ von einem Mitarbeiter aufgrund seiner Davidstern-Kette antisemitisch beleidigt worden ? Der Präsident des Zentralrats der Juden, Josef Schuster, der Ofarim zunächst öffentlich zur Seite gesprungen war, übt jetzt leise Zweifel an dessen Darstellung.

Josef Schuster: Sagt Ofarim die Wahrheit?

Zentralratspräsident Josef Schuster übt Zweifel an Gil Ofarims Darstellung.
Zentralratspräsident Josef Schuster übt Zweifel an Gil Ofarims Darstellung.
nar cul, dpa, Nicolas Armer

„Zunächst habe ich keine Zweifel gehabt an der Darstellung von Gil Ofarim“, sagt Schuster. Von dem Leipziger Hotel forderte der Zentralratspräsident sogar öffentlich eine Entschuldigung und prangerte an, dass dem Sänger niemand der Anwesenden geholfen habe . Inzwischen klingt das aber anders. Zwar sagt Schuster, er wolle das Ergebnis der polizeilichen Ermittlungen abwarten und er stehe zu dem Grundsatz „immer auch die andere Seite zu hören“.

Er sagt aber auch: „Wenn der Vorfall sich nicht in ähnlicher Form abgespielt hat, wie er von Gil Ofarim dargestellt wurde, dann muss ich sagen, hätte ich für sein Verhalten überhaupt kein Verständnis. In diesem Fall hätte Gil Ofarim dem Kampf gegen Antisemitismus einen Bärendienst erwiesen“, so Schuster.

Im Video: So schilderte Ofarim erstmals den Vorfall

Gil Ofarim ist den Tränen nahe "Pack deinen Stern ein"

6 weitere Videos

Anzeige:

Empfehlungen unserer Partner

Antisemitismus-Skandal um Ofarim: Viele Fragen offen

Schon kurz nach dem vermeintlichen Vorfall waren Zweifel an den Anschuldigungen Ofarims laut geworden . Recherchen der „Zeit“, der das Überwachungsvideo aus der Hotellobby vorlag, legten nahe, dass der Sänger die Kette gar nicht sichtbar getragen hat. Außerdem habe kein einziger Zeuge seine Darstellung gestützt.

Zu diesem Ergebnis kam auch ein interner Untersuchungsbericht einer Rechtsanwaltskanzlei . Darin wurden sogar Vorwürfe laut, Ofarim sei selbst ausfällig geworden und habe in der Warteschlange beim Check-in "Scheißhotel" oder "Scheißladen" gepöbelt. Ofarims Anwälte widersprechen diesem Bericht . Der Staatsanwaltschaft Leipzig liegen mehrere Anzeigen zu dem Vorfall vor - auch von dem beschuldigten Hotelmitarbeiter wegen Verleumdung.

Lesetipp: Wie glaubwürdig ist Gil Ofarim? Das meint ein Körpersprache-Experte

(sbl)