Ihre Reaktion ist genial!

„Zu fett“: Tinder-Date schickt Frau wieder nach Hause

© Facebook

11. September 2019 - 17:39 Uhr

Für ihr Date fuhr sie Hunderte Kilometer

Unglaublich! Eine Frau aus England hatte das wohl schlimmste Tinder-Date überhaupt: Nachdem sie über drei Stunden zu ihrem vermeintlichen Traummann fuhr, setzte dieser sie kurzerhand wieder in den Zug zurück nach Hause, weil er sie zu dick fand! Für das Rückfahr-Ticket musste sie über 100 Euro zahlen und startete kurzerhand eine Crowdfunding-Kampagne für Chips und Wein.

Schlimmstes Tinder-Date überhaupt!

Gut gelaunt und mit Schmetterlingen im Bauch fuhr die 28-jährige Jade Savage aus dem englischen Syston über drei Stunden nach Petersborough, um dort ihr Date zu treffen. Doch die Verabredung stand schon zu Beginn der Reise unter keinen guten Stern: Nach einer nervenaufreibenden Fahrt erwartete sie kein Traum-Date, sondern eine fette Abfuhr.

Als sie ihr Tinder-Match traf, war der Mann nämlich alles andere als begeistert. Statt mit einem freundlichen 'Hallo' begrüßte er sie mit den Worten: "Ach du Sch***, du hast zugenommen, oder?" Damit hatte Jade nun wirklich nicht gerechnet. Doch es wurde noch schlimmer: "Ich kann es sagen, es ist eine Tatsache. Du hast zugenommen und darüber kann ich mich lustig machen", fügte er unverschämt hinzu. Verständlicherweise nannte Jade ihn einen "Idioten", woraufhin er wütend wurde und sie kurzerhand zum Bahnhof zurückbrachte.

Crowdfunding für mehr Chips und Wein

Völlig entsetzt wartete sie mit einer Flasche Wein am Bahnhof auf ihren Zug nach Hause. Auf der langen Rückfahrt ließ sie die Situation nochmal Revue passieren und heckte einen Plan aus. Auf dem Portal "Gofundme" rief sie eine Spendenaktion ins Leben, um die Kosten für Bus, Zug, Taxi Wein und Chips erstattet zu bekommen: "Mein Date nannte mich fett und wurde beleidigend, als ich ihm sagte, er sei unhöflich und ein Idiot. So brachte er mich fünf Minuten später zum Bahnhof zurück. Er bot mir an, die 100 Euro Reisegeld zurückzugeben und als ich 'Ja' sagte, blockierte er mich. Ich möchte nur meine 100 Euro zurück, damit ich mir Wein und Speckstangen kaufen kann."

Jade fand schnell Unterstützung

Ihre Geschichte berührte viele Menschen, die sie sofort unterstützten. Schon am nächsten Morgen waren die gewünschten 100 Euro mit einer Summe von 385 Euro weit übertroffen. Bleibt nur zu hoffen, dass Jade zukünftig einen wahren, liebevollen Traummann kennenlernt, der ihre Kurven zu schätzen weiß.

Noch mehr Tinder-Geschichten finden Sie hier.