Tiere sind wegen Corona auf sich allein gestellt

Auf verlassener Insel: Katzen fressen sich gegenseitig

22. Oktober 2020 - 11:03 Uhr

Furtada ist auch bekannt als "Katzen-Insel"

Gefressen oder gefressen werden – für die Bewohner der brasilianische Insel Furtada ist das seit Beginn der Corona-Pandemie zur bitteren Realität geworden. Erst Hamsterkäufe, dann Kannibalismus? Nicht ganz, denn auf Furtada leben keine Menschen, sondern Katzen. Wie es auf der Insel aussieht und warum die Katzen zu Kannibalen werden mussten – im Video.

Statt um Hamsterkäufe geht es auf dieser Insel um Leben und Tod

Die Geschichte von Furtada als Katzen-Insel geht auf ein Paar zurück, dass vor etwas 20 Jahren dort lebte. Als sie die Insel verließen, ließen sie ihren Kater und ihre Katze zurück. Und die taten, was wohl die meisten Tiere in dieser Situation tun würden: Sie vermehrten sich. Schon bald meinten die Bewohner des etwa 20 Minuten entfernten Festlands, auf Furtada eine Lösung für die vielen streunenden Katzen in ihren Straßen gefunden zu haben. Per Boot wurden die ungewollten Tiere jahrelang auf der Insel abgeladen oder einfach im Vorbeifahren von Bord geworfen.

Eine Insel bewachsen mit Bäumen, rings herum das Meer.
Die Insel Furtada, nur 20 Bootsminuten von der brasilianischen Küstenstadt Mangaratiba entfernt.
© APTN

Ungewollte Katzen jahrelang auf Furtada abgeladen

Etwa 250 Katzen sollen sich laut der Tierrechtsorganisation "Animal Hearts Protectors" zurzeit dort aufhalten. Aktivisten versorgen sie mit Wasser und Futter, nachdem ein Fischer beobachtet haben soll, wie die Tiere die Kadaver toter Artgenossen verspeisten. Und von denen gibt es leider einige: Da es keine Frischwasserquellen auf Furtada gibt, sind viele Katzen dehydriert, leiden mittlerweile unter Nierenproblemen und sind dementsprechend geschwächt. Das macht sie zu leichten Opfern für Schlangen und Echsen, die ebenfalls auf der Insel leben. In regelmäßigen Abständen bringen Freiwillige einige verletzte Tiere aufs Festland, um sie untersuchen zu lassen und vielleicht sogar ein neues Zuhause zu finden. Gelingt das nicht, müssen sie zurück auf die Katzen-Insel.