Warum Sie kein Glas Wasser über Nacht stehen lassen sollten

Glas Wasser
Ist es unbedenklich, ein Wasserglas über Nacht stehen zu lassen?
iStockphoto

Ist es unbedenklich, ein Wasserglas über Nacht stehen zu lassen?

Morgens oder sogar schon in der Nacht aufwachen und unglaublichen Durst haben - das kennen wohl viele. Da kann man von Glück sagen, wenn man vorausgeplant und ein Glas Wasser neben das Bett gestellt hat. Oder etwa doch nicht?

Eier von Mücken oder Fliegen können den Weg ins Glas finden

Es ist nicht gerade ungewöhnlich, durstig aufzuwachen, wenn der Körper über Nacht zu sehr dehydriert. Logische Konsequenz ist da dann meist der Griff nach Flüssigkeit. Unter Umständen also auch nach dem Wasserglas oder sonstigem geöffnetem Behältnis. Doch ist Ihnen schon einmal aufgefallen, dass der erste Schluck einen ziemlich faden Geschmack haben kann?

Wie Experte Marc Leavey vom 'Mercy Medical Center' in Massachusetts in den USA dem Online-Magazin 'Reader's Digest' erklärte, hat das einen bestimmten Grund. Und der ist nicht ganz unbedenklich: Zum Einen können sich Staub- und Schmutzpartikel im Wasser festsetzen. Zum Anderen können auch Eier von Mücken oder Fliegen den Weg ins Glas finden und dort Eier ablegen.

Das ist nicht nur unappetitlich, sondern auch gesundheitsgefährend. Denn dadurch bilden sich Bakterien im Glas, die zu Erkältung und anderen Krankheiten führen können. Daher ist es ratsam, das Wasserglas entweder noch am selben Abend auszutrinken oder von vornherein auf ein Gefäß zu setzen, dass sich verschließen lässt und so vor unerwünschten Bakterien schützt. Im Video sehen Sie, warum das offene Glas Wasser auf Dauer gefährlich ist.

Sie interessieren sich für Themen rund um Gesundheit und Wohlbefinden? Dann sind sie hier richtig?