Experten warnen

Vorsicht vor Fake-Spendenmails! Betrüger nutzen Ukraine-Hilfsbereitschaft aus

09. Mai 2022 - 14:58 Uhr

Experten für Internetsicherheit sind besorgt. Denn aktuell versuchen Cyberkriminelle, den Krieg in der Ukraine für ihre Zwecke zu missbrauchen und sich die Hilfsbereitschaft der Menschen zunutze zu machen. Sie verschicken Fake-Mails, in denen Verbrauchern vorgegaukelt wird, dass angebliche Spenden für Kriegsopfer in der Ukraine gesammelt werden. Dahinter verbirgt sich jedoch eine fiese Betrugsmasche. Auch vor Aufrufen, sich als Privatperson an Cyberangriffen gegen Russland zu beteiligen, sollten Sie sich in Acht nehmen. Wie Sie die Fake-Mails erkennen und mit welchen Maßnahmen Sie sich schützen, erklärt Ihnen IT-Sicherheitsexperte Tim Berghoff im Video. (dhe)

Lese-Tipp: WhatsApp-Nachrichten und Anrufe auf Russisch? Verbraucherschützer mit eindringlicher Warnung