Reisen mit PCR-Test

Warum der Sommerurlaub zur Kostenfalle werden kann

Start der Tourismus-Saison in Griechenland
Start der Tourismus-Saison in Griechenland
© dpa, Harry Nakos, YK frd pat

27. Mai 2021 - 9:02 Uhr

Im Sommerurlaub: Teure Corona-Tests

Nach den vielen Lockdown-Monaten sehnen sich viele nach dem Sommerurlaub. Doch wer ins Ausland will, muss sich auf zusätzliche Kosten einstellen. Denn viele Länder fordern PCR-Tests.

+++ Alle aktuellen Informationen zum Coronavirus finden Sie in unserem Live-Ticker auf RTL.de +++

Familie Holler will nach Griechenland

Familie Holler aus Dresden schaut sich sehnsüchtig die Bilder der Kreta-Reise aus dem letzten Jahr auf dem Smartphone an. "Das hat uns so gut gefallen, da wollten wir wieder hin", sagt Vater Bernd Kunze. Sie haben für Mitte August wieder gebucht. Doch dann stellt sich heraus: Sie müssen einen PCR-Test machen. Und der kostet. In der Apotheke 89 Euro pro Nase und im Testzentrum sogar 150 Euro. Das macht allein 356 Euro bis 600 Euro für die vierköpfige Familie. Die Rückreise ist dabei noch nicht inbegriffen. "Und das tut schon gewaltig weh, wenn man sich überlegt, dass das Geld eigentlich in der Urlaubskasse bleiben würde," so Mutter Anne Holler.

Die Tests findet die Familie hingegen richtig und wichtig in der Corona-Pandemie, doch die undurchsichtigen Preise sind ihrer Meinung zu hoch. "Ich muss ganz ehrlich sagen, was da von der Regierung erwartet und verlangt wird, ist eigentlich eine Abzockerei, Ausbeute und eigentlich auch eine Frechheit," sagt Anne Holler.

TVNOW Doku "Zwischen Hoffnung und Tod - wer hat Schuld am deutschen Impf-Desaster?"

Könnten in Deutschland bereits mehr Menschen geschützt sein? Wer trägt die Schuld am Impf-Desaster? Die Bundesregierung? Die EU? Die Hersteller? Oder die Bundesländer? Die Dokumentation geht den Verantwortlichkeiten auf den Grund. Auf TVNOW: "Zwischen Hoffnung und Tod"

RTL.de empfiehlt

Anzeigen:

FDP-Abgeordneter fordert kostenlose PCR-Tests

So sieht es auch FDP-Wirtschaftspolitiker Gerald Ullrich. Er fordert für alle Urlauber, die bis zu den Sommerferien noch kein Impfangebot erhalten haben, einen kostenlosen PCR-Test. "Vor allem Familien mit Kindern seien durch die Corona-Krise seit über einem Jahr hart belastet", sagte Ullrich der Presseagentur dpa.

Wenn ein PCR-Test gefordert wird, könnten bei einer vierköpfigen Familie nach jetzigem Stand 800 Euro Mehrkosten entstehen. Die Bundesregierung sollte unkompliziert einen Weg finden, dass Urlaubsreisende vor Abreise aus Deutschland pro Person einen der oftmals geforderten PCR-Tests kostenlos erhalten können, forderte er. Auch bei der Heimreise sollte es möglich gemacht werden, beispielsweise mit einer Abrechnung über die Krankenkassen.

AUDIO NOW Podcast Empfehlung zum Thema Corona

Auch interessant