RTL News>News>

Vermisstenfall Saman Abbas (18): Haben ihre Eltern sie in eine Todesfalle gelockt?

Video aufgetaucht: wurde die Teenagerin Opfer eines "Ehrenmordes"?

Vermisstenfall Saman Abbas: Die eigenen Eltern sollen die 18-jährige Pakistanerin in die Todesfalle gelockt haben

Italien: Wurde die 18-Jährige Opfer eines Ehrenmordes?
Saman Abbas wird seit dem 30. April 2021 vermisst.
action press

von Marisa Caligiuri

Videoaufnahmen zeigen vermutlich die letzten Minuten im Leben von Saman Abbas. Danach verschwindet die 18-Jährige spurlos. Auf den jetzt veröffentlichten Bildern einer Überwachungskamera aus Novella (Emilia Romagna) ist zu sehen, dass die letzten Personen, die die gebürtige Pakistanerin lebend gesehen haben, ihre Eltern waren. Ermittler wissen scheinbar, dass ihre Familie die junge Frau in Pakistan zwangsverheiraten wollten. Sie soll eine Hochzeit jedoch abgelehnt haben.

Haben die Eltern etwa die Hinrichtung ihrer eigenen Tochter in Auftrag gegeben? Und sehen wir in diesem Video, den Moment, in dem die Jugendliche von der Mutter direkt in die Arme ihres Mörders übergeben wurde?

Saman Abbas Eltern wollten die Teenagerin zu einer Hochzeit in Pakistan zwingen

Emilia Romagna: Die pakistanische Familie lebte seit 2016 in Italien.
Übergab Nazia Shaheen ihre Tochter Saman Abbas dem mutmaßlichen Mörder?
Privat

2016 zieht Saman Abbas laut „Il Giornale“ mit ihren Eltern von Pakistan nach Italien. Im Oktober 2020 soll die damals 17-Jährige sich an die italienische Polizei gewandt haben. Sie soll den Beamten erzählt haben, dass ihre Erziehungsberechtigten sie zwingen würden, eine arrangierte Ehe in ihrer Heimat einzugehen. Mit einem viel älteren Cousin.

Doch die Jugendliche habe rebelliert und diese Ehe abgelehnt. Außerdem wollte sie sich auch nicht verschleiern, so wie es die Familie wohl verlangte. All das habe zu sehr großen Konflikten geführt. Ihre Eltern sollen sie sogar misshandelt haben, so Saman Abbas gegenüber der Polizei. Von da an habe sich, laut dem italienischen Magazin, der soziale Dienst um die Minderjährige gekümmert. Die 17-Jährige wohnte bis nach ihrem 18. Lebensjahr in einer Jugendeinrichtung.

Im April 2021 habe die Mutter ihrer Tochter dann eine SMS geschrieben: „Komm zurück, wir sterben vor Sorge. Wir werden alles so machen wie du es dir vorstellst.“ Am 11. April 2021 kehrt die Teenagerin schließlich zurück zu ihren Eltern. Sie vertraut den Worten ihrer Mutter. Nur elf Tage später meldete sich Saman Abbas aber erneut bei der Polizei.

Emilia Romagna: Saman Abbas verschwindet in der Nacht vom 30. April auf den 1. Mai spurlos

Die 18-Jährige meldete der Polizei am 22. April 2021, laut „Il Giornale“, dass ihre Mutter und ihr Vater ihr ihren Ausweis abgenommen hätten. Ab da sollen weder die Beamten noch die Sozialhelfer mehr etwas von Saman Abbas gehört haben.

Am 5. Mai klopften die Carabinieri schließlich an die Türe der Eltern, um nachzusehen, ob mit der Teenagerin alles in Ordnung sei, so der Bericht. Doch da trafen sie offenbar nur noch den jüngeren Bruder der Jugendlichen an. Der erzählte angeblich zunächst, dass die Familie gemeinsam mit seiner Schwester zu einer kranken Tante nach Pakistan gereist sei. Aber dieser Aussage trauten die Beamten wohl nicht, sie begannen Nachforschungen anzustellen, heißt es. Schnell stellte sich heraus: Saman Abbas soll Italien niemals verlassen haben.

Auf veröffentlichten Aufnahmen des Flughafens Mailand-Malpensa ist zu sehen, dass aber Nazia Shaheen und Shabbar Abbas am 01. Mai 2021 wohl tatsächlich verreist sind. Allerdings ist von ihrer Tochter auf diesen Bildern keine Spur.

Anzeige:

Empfehlungen unserer Partner

Saman Abbas belauschte ihre Eltern und schrieb ihrem Freund einen Hilferuf

Videoaufnahme beweist: Saman Abbas wurde das letzte Mal lebend in Begleitung ihrer Eltern gesehen.
Plante Shabbar Abbas die Tötung seiner eigenen Tochter?
Privat

Saman Abbas habe sich in der Zeit, die sie in der Jugendeinrichtung verbrachte, wohl einigen Betreuern anvertraut. Das berichtet das italienische Blatt. Sie habe von einem jungen Pakistaner erzählt, den die Teenagerin wohl über TikTok kennengelernt hatte. In ihn soll sich die Jugendliche verliebt haben, wollte ihn heiraten. Das Pärchen wohnte fast 500 Kilometer weit voneinander entfernt. Doch sie träumten von einer gemeinsamen Zukunft.

Ihn kontaktierten die Ermittler wohl als erstes, als es keine Spur mehr von der jungen Pakistanerin gab, schreibt „Il Giornale“. Der 18-Jährige teilte den Carabinieri seine Sorge um seine Freundin mit. Am 30. April gegen 23:30 Uhr habe der junge Mann eine beängstigende Sprachnachricht von seiner Liebsten erhalten. Darin soll sie erzählt haben, dass sie ein Gespräch ihrer Eltern belauscht hatte.

Sie habe wohl gehört, wie sie sagten: „Töten wir sie.“ Saman betont wohl gegenüber Saqib: „Ich schwöre es, sie sprachen von mir.“

Die junge Frau habe ihrer Mutter daraufhin gesagt, dass sie alles mit angehört habe, erzählte die 18-Jährige ihrem Freund weiter. Nazia Shaheen aber habe wohl beteuert, dass es sich um ein anderes Mädchen handle. Laut Bericht war das Letzte, was Saman Abbas ihrer großen Liebe schrieb: „Falls du in den nächsten 48 Stunden nichts mehr von mir hörst, verständige die Polizei.“

Überwachungsvideo aufgetaucht, Saman Abbas zuletzt lebend in Begleitung der Eltern zu sehen

Wurde die 18-Jährige Pakistanerin in diesem Moment von Nazia Shaheen dem Mörder übergeben?
Hier verlässt Saman Abbas am 1. Mai 2021 um 00:09 Uhr gemeinsam mit ihrer Mutter und ihrem Vater Shabbar Abbas ihre Wohnung in der Emilia Romagna. War es ein "Ehrenmord"?
Ansa

Die italienische Staatsanwaltschaft veröffentlichte jetzt, ein Jahr nach dem Verschwinden, ein Überwachungsvideo. Darauf ist zu sehen, wie Nazia Shaheen (47), Shabbar Abbas (46) und Saman (18) ihre Wohnung in der italienischen Provinz Emilia Romagna verlassen. Es ist 00:09 Uhr in der Nacht des 30. April auf den 1. Mai 2021, als die drei „wohin“ gehen. Nur eine halbe Stunde nachdem die junge Frau ihrem Freund die beunruhigende Sprachnachricht geschickt hatte.

Auf der Aufnahme ist außerdem zu sehen, dass die Familie nochmal kurz stehen bleibt. Die verschleierte Nazia Shaheen, scheint ihren Ehemann mitten auf dem Weg zu stoppen. Der 46-Jährige hält daraufhin kurz inne. Saman Abbas und ihre Mutter laufen danach allein weiter. Der Blickwinkel der Überwachungskamera reicht nicht aus, um zu sehen, wohin genau und vor allem zu wem sie gehen.

Nach nur zwei Minuten kehrt die 48-Jährige wieder zurück – allerdings ohne ihre Tochter. Das Ehepaar geht in seine Wohnung. Nur vier Minuten nach dieser Szene, kommt der Vater plötzlich allein wieder heraus. Läuft in die gleiche Richtung, wie Saman und ihre Mutter es davor taten. Um 00:22 Uhr kehrt der Mann mit dem weißen Rucksack in der Hand zurück, den seine Tochter zuvor auf dem Rücken trug. Danach gibt es kein Lebenszeichen mehr von der 18-Jährigen.

18-jährige Pakistanerin muss von ihrer Mutter an ihren Mörder übergeben worden sein

Die italienischen Ermittler glauben, dass Danish Hasnain und zwei weitere Familienmitglieder die junge Pakistanerin töteten.
Tötete der eigene Onkel Danish Hasnain seine Nichte?
Privat

Die Ermittler sind überzeugt, dass die 18-Jährige in genau diesem Zeitraum getötet wurde. Sie glauben sogar, dass die eigenen Eltern den Tod der jungen Frau selbst organisierten haben könnten. Übergaben sie Saman ihrem Killer? Und auch ihn soll Saman Abbas sehr gut gekannt haben, denn verdächtigt wird der Bruder ihres Vaters. Zwei weitere Familienmitglieder sollen außerdem beteiligt gewesen sein.

Der 16-jährige Bruder soll sein Schweigen gebrochen haben. Er habe den Ermittlern erzählt, dass sein Onkel Danish Hasnain seine Schwester mithilfe seiner Cousins Ikram Ijaz und Nomanhulaq Nomanhulaq umgebracht haben soll. Heißt es im Bericht weiter.

In seiner Aussage habe der damals 16-Jährige wohl erzählt, dass der Onkel nach der Tat zu ihnen nach Hause gekommen sei. Sie hätten alle geweint. Der Junge vermutete, dass der Mann Saman wohl erwürgt haben muss, da er keine Blutspuren an seiner Kleidung gehabt habe.

Interpol sucht mutmaßlichen Mörder Danish Hasnain weltweit

Die Familie Abbas lebte und arbeitete auf einem Bauernhof in der Emilia Romagna.
Ermittler suchen nach Spuren eines Tötungsdeliktes auf dem Bauernhof, wo Shabbar Abbas arbeitete.
deutsche presse agentur

Interpol suchte seit dem Zeitpunkt weltweit nach den Eltern und den drei mutmaßlichen Mördern. Am 22. September 2021 wurden der Hauptverdächtige Danish Hasnain und Ikram Ijaz in Frankreich gefasst. Nomanhulaq Nomanhulaq wurde am 14. Februar 2022 in Barcelona aufgespürt und festgenommen. Alle drei wurden bereits nach Italien ausgeliefert. Einzig Samans Eltern sind weiter auf der Flucht. Sie halten sich laut den Ermittlern vermutlich in Pakistan auf.

Was genau mit Saman Abbas geschah, wissen nur die Beteiligten. Am 17. Mai startet der Prozess. Dann müssen sich der Onkel und die beiden Cousins vor dem Gericht in der Emilia Romagna verantworten. Sie alle schweigen bisher zu den Vorwürfen.

Die Leiche des Mädchens wurde bis heute nicht gefunden. Von der jungen Frau, die noch kurz zuvor Hilfe suchte, fehlt weiterhin jede Spur. (mca)