Neues Superspreader-Event befürchtet

USA. Studierende feiern Springbreak ohne Rücksicht auf Corona-Pandemie

Picke-packe-voll: Tausende Studierende schwärmen wie jedes Jahr an die Strände von Florida - trotz der weiterhin akuten Corona-Pandemie. Wird der Spring Break zum neuen Superspreader-Event?
Picke-packe-voll: Tausende Studierende schwärmen wie jedes Jahr an die Strände von Florida - trotz der weiterhin akuten Corona-Pandemie. Wird der Spring Break zum neuen Superspreader-Event?
© picture alliance, Mike Stocker / South Florida Sun

19. März 2021 - 11:51 Uhr

Keine Rücksicht auf Corona: Studierende feiern Spring Break

Maskenpflicht – ausgesetzt. Abstand – unnötig. Die Clubs – voll. Studierende feiern beim Spring Break in Florida, als gäbe es keine Pandemie mehr. US-Behörden fürchten ein neues Superspreader-Event.

Spring Break trotz Corona-Mutation: Bürgermeister von Miami fürchtet Superspreader-Event

Es ist Frühlings- und damit Ferienzeit in den USA. Von Ende Februar bis Mitte April strömen die Studierenden der Colleges und Universitäten aus dem ganzen Land an die Strände und feiern dort mit viel Alkohol, Musik und Partys den sogenannten Spring Break. Wenn auch ein Ärgernis für die Anwohner, ist das völlig normal – in Nicht-Pandemiezeiten. Doch Tausende Studierende kommen auch in diesem Jahr, feiern dicht gedrängt und ohne die in Florida nicht mehr verpflichtenden Masken. Das Problem: In Florida ist die britische Corona-Mutante B.1.1.7 besonders verbreitet. Spring Break 2021 könnte trotz fortschreitender Impfungen zum Superspreader Event werden – schon im letzten Jahr waren die Partyferien zum Problem geworden.

Dan Gelber ist Bürgermeister des beliebten Ferienortes Miami Beach und äußerte sich besorgt bei CNN: "Es kommen zu viele Menschen her. […] Es ist wirklich herausfordernd." Er fährt fort: "Es gibt unglaublich billige Hin- und Rückflugtickets für 40 Dollar von überall hierher, ermäßigte Zimmer und Leute, die wirklich angespannt sind und raus wollen und keinen anderen Ort wissen, als hierher zu kommen. Wir sind also sehr besorgt, dass es hier zu einer Ballung von Menschen und in der Folge zu einem echten Problem kommen wird."

Studie bestätigte: Spring Break 2020 ließ Corona-Zahlen steigen

Eine ähnliche Situation gab es schon im letzten Jahr. Tausende von Studierenden und anderen Urlaubern feierten gemeinsam am Strand, in den Bars und Clubs von Florida. Für viele ist Spring Break das Event des Jahres, an dem sie nach anstrengenden Prüfungen den Kopf frei bekommen können. Zusätzlich nahmen viele das Virus im letzten Jahr noch nicht so ernst. "Falls ich Corona bekomme, kriege ich eben Corona. Das wird mich am Ende des Tages nicht vom Feiern abhalten. Wir haben das ganze Jahr auf diesen Trip gewartet", sagte ein Student gegenüber der BBC.

Dieses Verhalten trug nachweislich zur Verbreitung des Virus bei, wie eine Studie aus New York nachweisen konnte. Zwei Wochen nach dem Spring Break 2020 stiegen besonders dort die Zahlen, wo viele Urlauber vorher in Florida gewesen waren.

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Maskenpflicht in Florida aufgehoben: Keine Unterstützung von Gouverneur Ron DeSantis

Bürgermeister Dan Gelber wünscht sich mehr Unterstützung des Gouverneurs von Florida, dem Republikaner Ron DeSantis. Dieser hob vor wenigen Wochen die Maskenpflicht in Florida auf. Dadurch trägt kaum einer der Urlauber:innen Masken und die Stadt hat kaum Möglichkeiten, die Bürger:innen dafür zu bestrafen. Polizist:innen verteilen die Masken deshalb umsonst: "Sobald wir alles zurückgenommen haben und den Leuten nicht mehr gesagt haben, dass sie Masken tragen müssen, hatten wir einen enormen Anstieg an Todesfällen und Krankenhausaufenthalten", so Bürgermeister Dan Gelber bei CNN.

Zuletzt kam es allein am Wochenende zu über 100 Verhaftungen, berichtet CNN. In manchen Gemeinden gilt eine Sperrstunde ab Mitternacht sowie eine Lärmverordnung, um den Andrang etwas zu vermindern. Davon ließen sich die Feiernden in den rappelvollen Bars jedoch kaum abhalten, weshalb Bürgermeister Gelber befürchtet, dass besonders Bars zum Treiber des Virus werden.

Gesundheitsexperten des Center for Disease Control and Prevention (CDC) warnen davor, sich in großen Gruppen aufzuhalten und empfehlen nach wie vor Masken für die USA.

Quellen: CNN / CBS

Hinweis: Dieser Artikel erschien zuerst an dieser Stelle bei stern.de.