2..400 Dollar für den Tod seiner Ex-Frau

Mann will Mutter seiner Kinder töten lassen - Auftragskiller erschießen aus Versehen ihre Schwester

Auftragsmörder bringen die falsche Frau um Ex-Mann beauftragt Killer
01:07 min
Ex-Mann beauftragt Killer
Auftragsmörder bringen die falsche Frau um

30 weitere Videos

USA: Kevin Lewis will seine Ex-Frau umbringen lassen, doch die Mörder töten ihre Schwester

2.400 Dollar (circa 2.117 Euro) für den Tod seiner Ex-Frau und Mutter seiner Kinder: Kevin Lewis soll seinem Cousin im US- Bundesstaat Washington genau das gezahlt haben, um Amanda Canales zu töten. Doch die angeheuerten Killer kennen die Frau nicht und erschießen stattdessen ihre Schwester, Alisha.

Lewis soll seinen Cousin mit dem Mord seiner Ex-Frau beauftragt haben

Alisha Canales-McGuire wurde getötet
Alisha Canales-McGuire wurde getötet, als sie auf die Kinder ihrer Schwester aufpasste.
abc

Die 24-jährige Alisha Canales-McGuire hatte laut „Herald Net“ kurz vor ihrem Tod geheiratet, wollte ein Kind haben. Doch dazu sei es nicht mehr gekommen. Denn während sie auf die drei Kinder ihrer Schwester aufgepasst habe, wurde sie ermordet. Besonders tragisch: Sie war offenbar nicht das eigentliche Ziel, die Täter sollen sie verwechselt haben.

Der Ex-Mann ihrer Schwester, Kevin Lewis soll seinen Cousin Jerradon Phelps angeheuert haben, um seine Ex-Frau laut Gerichtsdokumenten „aus dem Weg zu räumen“. Phelps, damals 19, sei am 20. September 2017 mit seiner Freundin Alexis Hale, damals gerade mal 17, zum Haus von Amanda gefahren. Lewis habe nie gesagt, wer dort lebte, soll Phelps laut „Herald Net“ ausgesagt haben. Er hätte nicht gewusst, wenn er töten sollte.

Killer verwechseln ihr Opfer und erschießen die Schwester

Haus umringt von amerikanischen Polizeiautos
Alisha Canales-McGuire wurde 2017 beim Babysitten der Kinder ihrer Schwester umgebracht.
abc

Er habe lediglich die Adresse gehabt. Beiden war also ein wichtiges Detail nicht klar: Das Aussehen von Amanda Canales. Die war zum Tatzeitpunkt auf Geschäftsreise und somit überhaupt nicht zu Hause. Als Phelps und Hale gegen 1:55 Uhr das Haus betraten, eröffnete Phelps, laut „Herald Net“ das Feuer auf die falsche Frau. Denn Alisha habe im Haus ihrer Schwester gewohnt, um sich um die Kinder zu kümmern.

Im August 2018 habe die Polizei dann laut „Herald Net“ einen Tipp erhalten. Hale hätte Freunden erzählt, dass sie angeheuert wurde, um jemanden zu töten. Phelps und Hale wurden festgenommen.

Anzeige:

Empfehlungen unserer Partner

Lewis nach Auftragsmord zu lebenslanger Haft verurteilt

Mann will Ex-Frau töten lassen
Kevin Lewis mit Amanda Canales und den Kindern.
abc

Im Juli 2020 bekannte sich Phelps des vorsätzlichen Mordes schuldig. Er wurde zu 31 Jahren und acht Monaten Haft verurteilt. Auch Hale bekannte sich schuldig. Sie muss nun 15 Jahre ins Gefängnis. Der Richter des Snohomish County Superior Court verurteilte außerdem Lewis, den Auftraggeber des Mordes, zu einer lebenslangen Haftstrafe ohne Möglichkeit auf Bewährung. (jmu)