Polizei in Florida: "Dieser Mann ist ein Raubtier"

Pflegekinder lebten bei Vater mit „Folterraum“

23. Juli 2021 - 10:50 Uhr

Pflegevater soll Kinder missbraucht, geschlagen und vergewaltigt haben

Bei einem Ehepaar sollten die Kinder aus schwierigen Familienverhältnissen Zuflucht finden, eine bessere Welt kennenlernen. Aber der Pflegevater aus Volusia County, Florida soll seine Position aufs Schlimmste ausgenutzt haben. Lawrence Henry Williams soll die Organisation, die ihm und seiner Frau die Kinder vermittelte, schwerpunktmäßig um junge, Weiße Mädchen gebeten haben. Bei ihnen Zuhause soll der Mann die Mädchen missbraucht, geschlagen und vergewaltigt haben.

Behörden befürchten, dass es noch weitere Opfer geben könnte

Die Mädchen erzählten bei den Befragungen der Polizei alle die gleichen schrecklichen Details. Der Pflegevater soll in einem Schuppen drei Räume eingerichtet haben. Ein Spielzimmer, ein Spaßzimmer und einen Bestrafungs-Raum. Dort sollen er den Mädchen befohlen haben, ihre Unterhosen auszuziehen, damit er ihnen auf den nackten Po hauen könnte.

Er habe sie außerdem an intimen Stellen angefasst und soll sie aufgefordert haben, auch ihn an unsittlichen Stellen zu berühren. Eines der Mädchen soll der Polizei gesagt haben, dass sie erst 8 Jahre alt gewesen sein soll, als sie im Bestrafungsraum von Lawrence Henry Williams das erste Mal vergewaltigt wurde.

Ein weiteres Mädchen soll ausgesagt haben, dass der Peiniger ihr an einem Tag die Wahl gelassen haben soll, ob sie geschlagen oder missbraucht werden wollte.

Mutmaßlicher Vergewaltiger ist auf Kaution frei

Die Organisation, "Department of Children and Families (DCF)" gab bekannt, dass sie zu Anfang skeptisch gewesen sein sollen und gezögert haben sollen, Lawrence Henry Williams und seiner Frau die Kinder anzuvertrauen. Aber er habe alle Prüfungen bestanden. Er sei sehr eifrig und engagiert gewesen. Inwieweit seine Frau von dem Missbrauch gewusst haben soll, ist bisher nicht bekannt.

Am vergangenen Dienstag soll der Pflegevater in Port Orange wegen sexueller Belästigung verhaftet worden sein. Die Polizei vermutet, dass sich jetzt noch weitere Opfer sich melden könnten.

Das Florida "Department of Children and Families", die Lawrence Henry Williams die Kinder in Obhut gegeben hatte, veröffentlichte eine Erklärung zu Williams: "Die Sicherheit und das Wohlbefinden von Kindern hat bei DCF oberste Priorität. Als diese Vorwürfe zum ersten Mal aufgekommen sind, wurden die Kinder, die sich bei Lawrence Henry Williams Zuhause befanden, sofort rausgeholt. DCF untersucht diesen Fall und alle zusätzlichen Informationen im Zusammenhang mit dieser Untersuchung."

Der mutmaßliche Vergewaltiger ist zur Zeit auf Kaution frei. Die Polizei sagte in einem Interview, dass sie alles daran setzen würden, ihn wieder hinter Gitter zu bringen. (mca)

Auch interessant