Augenzeugin: "Der Herr Puschmann hat sich daneben benommen"

Urteil im Prügel-Prozess: Mutmaßlicher Angreifer von "Prince Charming" freigesprochen

07.09.2021, Nordrhein-Westfalen, Köln: Nicolas Puschmann, Schauspieler, aufgenommen in der Kulisse der RTL-Fernsehserie "Unter Uns". Puschmann gibt sein Schauspieldebüt als Frauenarzt Dr. Richard Schilling. (zu dpa "Nicolas Puschmann spielt Frauenarz
Nicolas Puschmann war bei dem Prozess als Zeuge geladen. (Archivbild)
ve kde, dpa, Rolf Vennenbernd

von Lina Johannsson, Julia Lübbersmeyer und Carmen Gocht

Es war für den „Prince Charming“-Star Nicolas Puschmann (31) ein feucht fröhlicher Abend auf dem Hamburger Weihnachtsmarkt, der mit einer blutigen Nase endete. Security-Chef Adriano P. musste sich am Dienstagvormittag deshalb wegen schwerer Körperverletzung am Amtsgericht Hamburg verantworten und wurde freigesprochen.

Angeklagter "in Notwehr" gehandelt

Christian Lange ist der Verteidiger des Security-Chefs und sagt aus, dass sein Mandant am 03. Dezember 2021 zum Weihnachtsmarkt gerufen wurde, weil zwei Personen einen Wasserschlauch abgerissen hätten: Puschmann und sein Begleiter wurden dann dort angetroffen und passten auf die Beschreibung. Daraufhin habe er einen Platzverweis ausgesprochen. Es kam zum Streit und sein Mandant habe in Notwehr gehandelt: „Er hat ihn nicht mit der Faust geschlagen, sondern hat ihn lediglich mit der Hand von sich gestoßen und das in Notwehr, nachdem seitens des Anzeigenden nach ihm geschlagen worden ist.“

Augenzeugin: "Der Herr Puschmann hat sich daneben benommen"

Renata Behneke hat einen Stand auf dem Weihnachtsmarkt und wird hautnah Zeugin der Auseinandersetzung zwischen Nicolas Puschmann und dem Sicherheitsbeauftragten. Im RTL-Interview erinnert sie sich: „Der Herr Puschmann hat sich daneben benommen. Er war stark alkoholisiert und wollte den Platz nicht verlassen und hat den Security-Mann aufs übelste beleidigt.“

Anzeige:

Empfehlungen unserer Partner

Forderte "Prince Charming" Promibonus ein?

Außerdem erzählt Renata Behneke: „Herr Puschmann sagte immer wieder. ‘Du weißt nicht, wer ich bin’ und hat ihn als fette Wanze betitelt“. Der Angeklagte soll dabei sehr ruhig geblieben sein: „Der Security-Mann hat immer gesagt, mir egal wer du bist - wer sich nicht benimmt, verlässt den Platz“. Dann soll Nicolas Puschmann den Sicherheitsbeauftragten angegriffen haben. „Herr Puschmann hat seine letzte Kraft genommen und ist auf den Security los, der sich dann letztendlich gewehrt hat. Und Herr Puschmann ist dann gestürzt.“

Nicolas Puschmann entschuldigt sich

Bei Nicolas Puschmann wurde später durch die Polizei ein Atemalkoholtest durchgeführt. Der betrug 1,66 Promille. Bei der Verhandlung heute ist ihm die ganze Sache peinlich: „Es ist mir super unangenehm so betrunken und wahrscheinlich nicht zurechnungsfähig gewesen zu sein“. Er habe an die Situation keine Erinnerungen. „Ich verspüre weder Groll noch sonst was. Ich habe damit schon abgeschlossen“, sagte der ehemalige „Prince Charming“ vor Gericht. Verteidiger Christian Lange sagte dazu im RTL-Interview: „Große Erinnerungslücken: Bei 1,6 Promille durchaus erklärbar. Auf der anderen Seite, bei der polizeilichen Vernehmung konnte er sich noch ganz gut erinnern. Er hat möglicherweise den Weg gewählt, der für ihn hier den geringsten Widerstand gebracht hat.“