Corona-Regel-Kompass:

Wo gelten im Urlaub eigentlich noch welche Corona-Regeln?

Herbstferien: Diese Regeln gelten in beliebten Urlaubsländern
Herbstferien: Diese Regeln gelten in beliebten Urlaubsländern
© imago images/Bihlmayerfotografie, Michael Bihlmayer via www.imago-images.de, www.imago-images.de

03. Oktober 2021 - 13:45 Uhr

Wo ist es noch streng, und wo wird's schon lockerer?

Kurz vor den Herbstferien fragen sich immer noch viele: Wohin darf ich eigentlich reisen, und wo gelten im Urlaub welche Corona-Regeln? In dem ganzen Regel-Chaos, das rund um die Welt herrscht, einen Durchblick zu bekommen, ist gar nicht so leicht. Das haben auch wir festgestellt und uns daher an einen Experten gewandt. Mirko Jacubowski von der-reisemanager.com hat uns die wichtigsten Regeln der beliebtesten Reiseziele entschlüsselt und außerdem eingeordnet, wo es noch besonders streng und wo schon etwas lockerer ist.

Welche Regeln gelten eigentlich...

...in Hotelanlagen?

Häufig findet man, wenn man im Internet nach Corona-Regeln sucht, lediglich die im Land gültigen Regeln für öffentliche Bereiche wie Gastronomie, Strände oder Einkaufszentren. Schwer zu finden sind hingegen Regeln, die in Hotels oder Hotelanlagen gelten. Das hat auch einen guten Grund, wie Mirko Jacubowski erklärt: "Was das Thema Hotels angeht, sehen wir, dass sehr sehr unterschiedliche Regeln bestehen." Wie er weiter erklärt, liege das unter anderem daran, dass Hotelketten oder Reiseveranstalter für die zugehörigen Hotels eigene Regeln festlegen. Diese können dann mitunter um einiges strenger ausfallen als die Regeln, die sonst im Land gültig sind. Tipp: Es ist also ratsam, sich vor Reisebeginn beim jeweiligen Reiseveranstalter oder der Hotelkette über bestehende Beschränkungen zu informieren.

...in Restaurants, Clubs oder Bars?

Jedes Land hat hier sehr individuelle Regeln aufgestellt. Diese reichen von sehr strengen Einlassbeschränkungen nur für Geimpfte bis hin zu einer sehr lockeren Handhabung ganz ohne 3G-Nachweiskontrolle. Laut Jacubowski gehöre besonders Italien zu den sehr strikten Reisezielen: "In Itlalien kommt man ohne den Grünen Pass, mit dem man quasi nachweist, dass man entweder getestet, geimpft oder genesen ist, eigentlich nirgendwo mehr rein." Auch in der Türkei benötige man einen Nachweis – den sogenannten HES-Code – um in Hotels, Restaurants oder Bars zu gelangen. Ähnliches gilt auch im beliebten Urlaubsland Griechenland, wo mindestens ein Testnachweis vorgelegt werden muss. Hier gilt zusätzlich sogar ein Tanzverbot. Im Vergleich dazu seien Kroatien und Spanien ein wenig lockerer unterwegs. Hier benötige man zum Einlass in gastronomische Einrichtungen keinen 3G-Nachweis. Auch in Ägypten sei ein solcher Nachweis nicht nötig, hier bestünden aber recht strenge Kapazitätsgrenzen für Restaurants und Bars, so Jacubowski. Wen es im Herbst in die Vereinigten Arabischen Emirate, zum Beispiel nach Dubai oder Abu Dhabi zieht, der sollte wissen, dass auch hier ohne einen 3G-Nachweis nahezu nichts möglich ist. In Abu Dhabi darf zum Teil sogar ausschließlich Geimpften der Zutritt gewährt werden.

…bezüglich Maskenpflicht?

Auch hier – Sie ahnen es sicher schon – ist eine einheitliche Regelung in den beliebten Urlaubsländern fern. Während in Ländern wie Ägypten,der Türkei oder den Vereinigten Arabischen Emiraten laut Mirko Jacubowski noch eine umfassende Maskenpflicht herrsche, sei das Thema Maskenpflicht in Spanien mittlerweile deutlich entspannter geworden. Noch lockerer zeige sich die Situation aber in Griechenland und Kroatien. Hier wurden einige Masken-Restriktionen mittlerweile komplett aufgehoben, so sagt er.

Lesetipp: Tanzen mit Maske: Auf Mallorca dürfen Tanzflächen bald wieder öffnen.

Wo ist es denn nun am lockersten?

Es scheint also, als würden sich einige Länder in großen Schritten wieder der Normalität nähern, während andere Länder lieber noch auf Nummer sicher gehen. Aber, und auch das betont Mirko Jacubowski, die neue Reise-Normalität sei eine Normalität für Geimpfte.

Dennoch gibt es Länder, wie zum Beispiel Kroatien oder Spanien, in denen ein 3G-Nachweis für viele Bereiche nicht nötig ist und in denen einem lockeren Urlaub ohne allzu viele Beschränkungen nichts im Weg zu stehen scheint.

Wer sich hingegen in seinem Urlaub mit strengeren Regeln wohler und sicherer fühlt, zieht wohl besser Länder wie die Vereinigten Arabischen Emirate oder Italien in Betracht. Oder aber eines der Urlaubsländer, die die Einreise nur für Geimpfte gestatten, wie zum Beispiel Malta.

Hinweis: Da sich Corona-Regeln sehr schnell ändern können, sollten Sie sich vor einer Reise immer auf offiziellen Websites über die aktuellen Bestimmungen ihres Reiselandes informieren. (vho)