RTL-Reporter besucht ein ganz besonderes Restaurant

Magisch wie bei Arielle! Im „Under“ speist man sechs Meter unter dem Meeresspiegel

23. September 2021 - 20:36 Uhr

Auch architektonisch ist das Restaurant ein Augenschmaus

Auch, wenn wir in diesem Nobel-Restaurant wahrscheinlich niemals selbst speisen werden: Diesen Ort sollte man mal gesehen haben - und wenn es nur im Video ist. Im Unterwasserrestaurant "Under" in Lindesnes in Südnorwegen sehen nicht nur die Speisen toll aus, auch architektonisch ist das Gebäude ein absoluter Augenschmaus. RTL-Reporter Sascha Winkel war zu Besuch im "Under". Die beeindruckenden Bilder gibt es im Video zu sehen.

Bau des „Under“ kostete sieben Millionen Euro

Unterwasserrestaurant "Under" in Norwegen
Das "Under" in Norwegen ist auch architektonisch gesehen ein echter Hingucker.
© RTL

Feinste Speisen, sechs Meter tief in der Nordsee serviert: Das erleben Besucher, die im "Under" essen. Der Bau des "Under" hat ganze sieben Millionen Euro gekostet und war eine große Herausforderung. Im Video erzählt Besitzer Stig Ubostad, worin hier unter Wasser die größte Schwierigkeit bestand.

Heute bietet das Restaurant Platz für 100 Gäste und ist damit das größte Unterwasserrestaurant der Welt. Und auch, wenn das 18-Gänge-Menü hier ordentlich Geld kostet - von den Preisen des teuersten Restaurants der Welt, dem "Sublimotion" auf Ibiza ist es noch weit entfernt.