Jayne Riveera zu den vielen Negativ-Reaktionen

TikTok-Influencerin reagiert auf Shitstorm nach Fotos vor dem Sarg ihres aufgebahrten Vaters

Jayne
Jayne

28. Oktober 2021 - 22:41 Uhr

"Jeder geht auf seine eigene Weise mit dem Verlust eines geliebten Menschen um"

Was hat sie sich nur dabei gedacht? Auf der Jagd nach Likes und Klicks scheint Jayne Rivera aus Miami den letzten Anstand verloren zu haben, finden viele Menschen. Das Fitnessmodel ist auch TikTok-Star und erlebte gerade einen massiven Shitstorm. Der Grund: Die junge Frau postete Fotos bei Instagram, auf denen sie vor dem Sarg ihres verstorbenen Vaters aufreizend posiert. Jetzt hat sie sich selbst dazu geäußert.

Ihr Vater wäre einverstanden gewesen, glaubt sie

"Jeder geht auf seine eigene Weise mit dem Verlust eines geliebten Menschen um; einige sind traditioneller, während andere tabuisiert werden", sagte die 20-jährige dem US-Sender NBC.

Zwar habe sie die Kritik verstanden, dennoch sagt sie, dass die Aufnahmen "mit den besten Absichten in einer Weise aufgenommen wurden, mit der mein Vater einverstanden gewesen wäre, wenn er noch am Leben gewesen wäre."

Rivera ist auf sämtlichen Plattformen unterwegs, postet bei Instagram und TikTok, aber auch bei der neuartigen Nackt-Plattform Onlyfans. Ihr Ziel ist schnell formuliert: Es geht um Aufmerksamkeit.

Rivera
Das Model posiert nach Meinung vieler zu aufreizend vor dem Sarg.

Sexy "Beerdigungs-Shooting" auf TikTok geht voll nach hinten los

Die junge Frau, die vor allem durch ihre Tanzvideos bei TikTok bekannt wurde (eines wurde mehr als elf Millionen Mal angesehen), teilte vergangene Woche bei Instagram mit, dass ihr Vater, ein US-Veteran, verstorben sei. Sie hatte verschiedene Fotos von sich hochgeladen, auf denen sie vor dem Sarg ihres Vaters posiert. Dazu schrieb sie: "Schmetterling fliegt weg. RIP Papi, du warst mein bester Freund. Ein gut gelebtes Leben."

Innerhalb kürzester Zeit wird ihr Instagram-Slide tausendfach geliked. Doch zu der größer werdenden Aufmerksamkeit gesellt sich auch ein heftiger Sturm der Entrüstung. Die Community kritisiert Jaynes Pose vor dem Sarg ihres Vaters. "Respektlos" ist noch einer der netteren Kommentare. Ein anderer User schreibt: "Das ist einfach nur widerlich und ekelhaft". Wieder ein anderer schreibt: "Die Tatsache, dass du so etwas postest, sagt uns alles, was wir über dich wissen müssen."

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Sturm der Entrüstung für Influencerin Jayne R.

Die junge Amerikanerin, immerhin 85.000 Instagram- und 307.000 TikTok-Follower schwer, hatte nach ihrem "Beerdigungs-Shooting" laut "The Sun" einen beträchtlichen Teil ihrer Fangemeinde verloren. "Jayne, lösche diese Bilder, entschuldige dich für deinen Mangel an Diskretion oder ich werde aufhören, dir zu folgen und ich hoffe, dass andere das Gleiche tun werden", schrieb ein wütender Fan. Vielleicht beruhigen sich die Gemüteer nach ihrem Statement wieder. (uvo; kra)