Warum es gut ist, Extra-Speck zu haben

TikTok-Arzt: "Dicke Hintern und Oberschenkel retten Leben!“

"Extra-Speck" auf den Hüften? Fülligere Oberschenkel und ein umfangreicher Po? Das ist gut!
"Extra-Speck" auf den Hüften? Fülligere Oberschenkel und ein umfangreicher Po? Das ist gut!
© Staras

17. November 2021 - 14:25 Uhr

TikTok-Arzt: Fett an Oberschenkeln und Po senkt das Krankheitsrisiko

Mit einem etwas größeren – man könnte auch sagen "dickeren" – Hintern lebt es sich anscheinend länger, zumindest wenn man der Wissenschaft glauben mag. Das behauptet Dr. Karan Rajan, ein britischer Chirurg. Woran das liegt, erklärt er in einem seiner TikTok-Videos.

"Dicke Oberschenkel retten Leben!"

Die Forschung zeige, so Dr. Rajan, dass Fettdepots, die auf den Gesäßmuskeln sitzen, dafür verantwortlich sind, dass das Risiko für Herz-Kreislauf- und Stoffwechselerkrankungen sinkt. Aber Moment mal: Ist es nicht eigentlich eher ungesund, wenn man zu viele Fettdepots am Körper hat? An sich ändert sich an dieser Erkenntnis nichts.

Aber: Hat man gerade im hinteren Bereich eine bessere "Polsterung", sei das ein gutes Zeichen, da sie wie eine Art Schwamm fungiere. Ist man also mit etwas voluminöseren Oberschenkeln und einem kräftigen Hinterteil gesegnet, "rettet das Leben". Warum? Weil das Extra-Polster dafür sorgt, dass schädliche Fettsäuren dort gespeichert werden. So wird verhindert, dass sie in die inneren Organe gelangen und dort Schaden anrichten können, erklärt der britische Mediziner seinen mittlerweile 4,4 Millionen Followern auf TikTok.

Tipp: Auch beim Thema Nagel-Gesundheit kennt sich Dr. Karan Rajan aus

Tja, wieder etwas Neues gelernt! Und ein weiteres Zeichen dafür bekommen, dass wir unseren Extra-Speck an den vermeintlichen Problemzonen doch lieber lieben sollten, wo er doch sogar nützlich ist. (vdü)