Bitte hab Verständnis dafür, dass wir in diesem Browser keine optimale Nutzung von RTL.de gewährleisten können. Bitte benutze einen aktuelleren Browser (z.B. Chrome, Firefox, Safari oder Edge), damit du die Seite wie gewohnt nutzen kannst.

Vor- und Nachteile des Tandemstillens

Tandemstillen: Das sollten Sie beim gleichzeitigen Stillen von Geschwistern beachten

Tandemstillen kann für die Entwicklung einer Bindung zwischen Geschwistern sehr förderlich sein. Was Sie beim gleichzeitigen Stillen zweier Kinder beachten sollten, erfahren Sie hier.
Tandemstillen kann für die Entwicklung einer Bindung zwischen Geschwistern sehr förderlich sein. Was Sie beim gleichzeitigen Stillen zweier Kinder beachten sollten, erfahren Sie hier.
© iStockphoto

15. September 2020 - 11:49 Uhr

Tandemstillen: Das gleichzeitige Stillen von Geschwistern

Die Bindung einer Mutter zu ihrem Kind wird beim Stillen intensiviert. Wenn eine Frau mehreren Kindern zur gleichen Zeit die Brust gibt, verstärkt sich auch die Beziehung der Geschwister untereinander. Dieses sogenannte Tandemstillen meint das gleichzeitige Stillen von Zwillingen oder von unterschiedlich alten Brüdern und Schwestern. In der Praxis bedeutet dies, dass Sie entweder im gleichen Moment zwei Kinder stillen oder ein Baby nach dem anderen. Grundsätzlich spricht nichts gegen das Tandemstillen. Es gibt allerdings einige Hinweise zum Tandemstillen zu beachten, damit beide Kinder tatsächlich optimal versorgt werden.

Was sollten Stillende beim Tandemstillen beachten?

Bei einigen Frauen reduziert sich während der Schwangerschaft der Milchfluss und der Geschmack der Milch verändert sich. Daher kann es sein, dass ein bereits geborenes Kind während der Schwangerschaft das Stillen ablehnt oder nur noch trocken nuckeln kann. Letzteres beschreiben einige Mütter als unangenehm. Zudem muss beim Tandemstillen beachtet werden, dass Kinder einen unterschiedlichen Stillrhythmus haben können.

Außerdem sollte beim Stillen von einem Neugeborenen und einem etwas älteren Baby dem jüngeren Kind in den ersten Tagen nach der Geburt Vorrang beim Stillen gegeben werden. Hierauf sollte die Mutter das ältere Kind bereits vor der Geburt vorbereiten.

Was sind Vor- und Nachteile beim Tandemstillen?

Ein großer Vorzug des Tandemstillens ist die Bindung, die sich zwischen den beiden Geschwistern entwickelt. Insbesondere wenn es zwei Kinder unterschiedlichen Alters sind, hat das Ältere dank des Tandemstillens nicht das Gefühl, es würde weniger Aufmerksamkeit von der Mutter bekommen. Zudem erhält das ältere Kind weiterhin die wertvolle Muttermilch, die sich positiv auf die Entwicklung des Immunsystems auswirken kann.

Nachteile hat das Tandemstillen grundsätzlich nicht. Gelegentlich werden Mütter mit einer mangelnden gesellschaftlichen Akzeptanz konfrontiert, die immer wieder Diskussionen auslöst. Dies betrifft vor allem Frauen, die Kinder über das erste Lebensjahr hinaus stillen. Fremde und Verwandte sparen oft nicht mit Kritik, wenn noch ein älteres Baby von der Mutterbrust trinkt.

Nützliche Hinweise zum Tandemstillen

Wenn Sie Ihr erstes Kind noch stillen, während Sie schon mit dem zweiten Baby schwanger sind, dann müssen Sie sich nicht vor frühzeitigen Wehen fürchten. Dieses Vorurteil ist nämlich falsch. Wenn das zweite Kind dann da ist, hat sich die Zusammensetzung der Muttermilch automatisch an die Bedürfnisse des jüngeren Kindes angepasst. Dies stellt allerdings kein Problem dar, weil das ältere Kind zumeist neben der Muttermilch bereits Beikost erhält und somit eine ausgewogene Nährstoffversorgung gegeben ist.

Auch interessant