Laut 3. Hochrechnung kommt die Minderheiten-Partei auf 6,2 %

Der SSW steuert auf Rekordergebnis zu

Lars Harms (SSW) feiert seine guten Ergebnisse im Landeshaus.
Spitzenkandidat Lars Harms (SSW) feiert seine guten Ergebnisse im Landeshaus.
RTL Nord

Die Stimmzettel werden bei der schleswig-holsteinischen Landtagswahl am Sonntag seit 18.00 Uhr ausgezählt. Für den Südschleswigschen Wählerverband (SSW) könnte es laut der dritten Hochrechnung allerdings jetzt schon einen Grund zum Jubeln geben – denn die Partei steuert auf ein Bestergebnis zu. Es könnte das stärkste Ergebnis seit Parteigründung werden.

+++ Alle aktuellen Entwicklungen, Statements und News zur Landtagswahl finden Sie in unserem Live-Ticker +++

Landtagswahl: SSW erzielt nach Hochrechnungen Rekordergebnis

Nach der dritten Hochrechnung kommt die Minderheiten-Partei der Dänen und Friesen auf ganze 6,2 % – damit steuert der SSW auf ein Rekordergebnis. Bei der Landtagswahl 2017 kommt die Partei auf 3,3%, ein großer Unterschied zu den bisherigen Zahlen. Obwohl der SSW von der 5-Prozent-Hürde als Minderheiten-Partei befreit ist, könnten am Sonntagabend noch die Sektkorken bei den Südschleswigern knallen. (anr)

Lese-Tipp: Was genau ist der SSW?