Bitte hab Verständnis dafür, dass wir in diesem Browser keine optimale Nutzung von RTL.de gewährleisten können. Bitte benutze einen aktuelleren Browser (z.B. Chrome, Firefox, Safari oder Edge), damit du die Seite wie gewohnt nutzen kannst.

RTL-Jugendreporter Marc Luca (16) checkt Trends und Gefahren

Social Media: Wie viel Fluch und Segen stecken darin?

01. März 2021 - 12:47 Uhr

von Marc Luca Sleegers

Wie ich interessiert sich auch mein Vater, RTL-Reporter Thorsten Sleegers, sehr für Social Media – bei anderen Eltern ist das ja nicht immer so. In meiner neuen Reportage wollen wir deshalb herausfinden, was hinter dem Hype um die neue App Clubhouse steckt. Außerdem sprechen wir mit euch bei Facebook darüber, welche Regeln es bei euch zu Hause zur Nutzung von Sozialen Netzwerken gibt. Im Internet lauern schließlich auch Gefahren wie Cyber-Grooming.

Deshalb treffe ich unter anderem auch Influencerin Diana zur Löwen zum Interview. Was sie jungen Menschen rät, um sich gegen Online-Mobbing und Hate zu wehren, und was Eltern und Jugendliche tun können, wenn sie mit dem Thema überfordert sind, seht ihr im Video!

Hype um Clubhouse: Was kann die App?

Der Hype um die Audio-App "Clubhouse" ist an uns nicht spurlos vorüber gegangen. Jeder spricht darüber, aber nicht jeder kommt rein. Da verbringen Menschen stundenlang Zeit in virtuellen Räumen, um sich mit anderen zu bestimmten Themen auszutauschen. Schon komisch irgendwie, denn das sind ja Leute, die sich meist gar nicht kennen, aber zum Teil plötzlich stundenlang miteinander reden. Da geht es etwa um Morgenmotivation, Corona-Frust oder Talks mit Promis aus dem TV oder Streaming-Serien.

In Zeiten von Corona schon eine ganz coole Abwechslung, weil man eben real mit Leuten ins Gespräch kommt und nicht nur so chattet. Mich hat in erster Linie interessiert, ob man tatsächlich mit den ganzen Prominenten oder bekannten Influencern ins Gespräch kommt, die vor allem abends in den Rooms sind.

Die neuen Social-Media-Stars

Mein Vater hat zwei Wochen lang fast täglich mit Kollegen aus der Fernseh- und Filmbranche Räume aufgemacht und diskutiert. Der war total begeistert. Die haben dann zu, Beispiel mit den Usern über Stimmtraining gesprochen. Ich selbst habe einen Raum gefunden, wo die Synchronsprecher aus meiner Lieblingsserie "Haus des Geldes" waren. Viele von denen sind durch Social Media und Clubhouse erst richtig bekannt geworden.

Ich treffe in meiner Reportage etwa Marios Gavrilis, die deutsche Stimme von Denver in "Haus des Geldes". Er spricht auch "Batman" im Video Game und ist bei "Riverdale" die Stimme von Hiram Lodge. Weil jetzt jeder seine Stimme noch besser kennt, gehen die Followerzahlen bei ihm seit Corona so richtig durch die Decke. Die Leute sind einfach viel länger online.

Hass und Mobbing: Die Schattenseite von Social Media

In Social Media geht es aber nicht nur um Hype und Fame, sondern auch um Mobbing und Hate. Meine Eltern haben schon früh mit mit über sowas geredet, deshalb bin ich auch vorsichtig und nehme längst nicht jede Freundschaftsanfrage an. Mich hat interessiert, wie das in anderen Familien ist, darum haben wir uns in einem Livestream auf der "Punkt 12"-Facebookseite mit den Usern ausgetauscht.

Ein weiterer Aspekt ist dieses "Immer perfekt aussehen"-Ding. Ich weiß von anderen Teenagern, dass sie sich total unter Druck setzen, weil sie immer perfekt und schön aussehen wollen und möglichst jeden Tag was posten, weil sie sonst Angst haben, wieder Follower zu verlieren.

Darüber spreche ich mit der erfolgreichen Influencerin Diana zur Löwen, die allein bei Instagram knapp eine Millionen Follower hat und auch YouTube megabekannt ist. Sie setzt sich unter anderem für die #stayreal-Kampagne ein und gibt mir Tipps, wie wir Jugendliche uns in den Sozialen Medien ohne Druck und Stress bewegen können.

Zum ausführlichen Interview mit Diana geht's hier!

Auch interessant