Schokoholics aufgepasst!

Den japanischen Soufflé-Käsekuchen gibt es auch mit Schokolade

Japanischer Soufflé-Käsekuchen mit Schokolade
© iStockphoto, Werayuth

29. Januar 2020 - 10:24 Uhr

Leckere Variation unseres Lieblingsrezepts

Es ist eins unserer Lieblingsrezepte aller Zeiten: Dieser japanische Soufflé-Käsekuchen mit nur drei Zutaten lässt uns regelmäßig das Wasser im Munde zusammenlaufen. Und für alle, die von dem fluffigen, wolkenweichen Kuchen ebenfalls nicht genug bekommen können, haben wir eine wundervolle Nachricht: Es gibt ihn auch mit Schokolade!

Ein Kuchen so zart wie Zuckerwatte

Sie werden jetzt vielleicht denken, dass auch der originale japanische Kuchen mit Schokolade ist. Stimmt – allerdings mit weißer! Für diese Variante des auch als "Cotton Cake" ("Wattekuchen") bekannten Soufflékuchens kommt jedoch richtige, dunkle Schokolade zum Einsatz. Und ein paar mehr als drei Zutaten, doch die Zubereitung ist ebenfalls kinderleicht.

Japanischer Soufflé-Käsekuchen mit Schokolade: Zutaten

(gilt für eine Form mit 15 cm Durchmesser)

  • 3 Eier
  • 70 g Zucker
  • 120 g Frischkäse
  • 120 g Milch
  • 100g 70%ige Schokolade
  • 20 g ungesalzene Butter
  • 25 g Mehl
  • 10 g Maisstärke
  • 15 g Rum
  • Prise Salz

Japanischer Soufflé-Käsekuchen mit Schokolade: Rezept

So geht's:

  1. Eier aufschlagen und trennen
  2. Eiweiß mit Zucker steif schlagen
  3. Frischkäse und Milch in einen Topf geben, verquirlen und auf niedriger Stufe erwärmen. Prise Salz dazugeben.
  4. Schokolade in Stücke brechen und zusammen mit der Butter in der Milch-Käse-Mischung schmelzen lassen.
  5. Anschließend die drei Eigelb und einen Schuss Rum dazugeben und untermischen.
  6. Mischung vom Herd nehmen und Mehl und Maisstärke durch ein Sieb dazugeben, verrühren.
  7. Eiweiß nochmal fest schlagen und die abgekühlte Mischung (nicht wärmer als 46°C) unterheben, bis eine glatte Masse entsteht.
  8. Backform von außen erst mit Frischhaltefolie, dann mit Alufolie umwickeln.
  9. Form mit Backpapier (Kreis für den Boden, langer Streifen für den Rand) auslegen.
  10. Masse hineingeben und ein wenig hin- und herschwingen sowie ein paar Mal sanft aufklopfen, damit sich keine Luftbläschen bilden.
  11. Form in ein tiefes Backblech stellen und um diese herum heißes Wasser aufs Blech füllen (ca. 1-2 cm hoch).
  12. Nun den Kuchen im vorgeheizten Ofen erst 80 min bei 120°C und dann nochmal für 10 min bei 180°C backen.
  13. Kurz auskühlen lassen, Frischhalte- und Alufolie entfernen und Kuchen vorsichtig aus der Form lösen. Fertig!

Im Video: So geht die klassische Variante mit 3 Zutaten