Berliner Schüler sollen sich mit Trick positiv getestet haben

Schulfrei dank Capri-Sun: TikTok-Anleitung zu positivem Corona-Test – funktioniert das wirklich?

Corona und Schule
Ein Kit für einen Corona-Schnelltest liegt auf dem Federmäppchen eines Schülers. Foto: Matthias Bein/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild
deutsche presse agentur

Man lernt für sich, nicht für die Eltern oder die Schule. Getreu diesem Motto werden Schülerinnen und Schüler schon seit Menschengedenken versucht davon zu überzeugen, in die Schule zu gehen und den Lernstoff zu pauken.

In Zeiten von Corona ist das natürlich alles etwas anders und das Lernen wurde aus den unterschiedlichsten Gründen erschwert. Doch das scheint die Berliner Schüler nicht davon abzuhalten, sich neue Wege auszudenken, um den Gang in die Schule zu vermeiden.

TikTok-"Trend" soll Schüler motiviert haben

Auf dem Videoportal TikTok sollen Aufnahmen kursieren, auf denen zu sehen ist, wie Jugendliche mithilfe des Fruchtsaftgetränks „Capri-Sun“ ein positives Ergebnis auf einem Corona-Test erzeugen.

Dafür reichen angeblich schon zwei Tropfen und die von v ielen Menschen befürchteten beiden Balken erscheinen auf dem Test. Kommt es soweit, hat das natürlich Konsequenzen: Für fünf Tage muss die Schülerin bzw. der Schüler in Quarantäne und kann, wenn nicht auf andere Arten möglich, nicht am Unterricht teilnehmen.

"Capri-Sun"-Trick soll unter Jugendlichen ein offenes Geheimnis sein

Ein Schulleiter einer Berliner Schule sprach gegenüber der Berliner Morgenpost von diesen Täuschungsversuchen: „Unter den Schülern ist das ein offenes Geheimnis. Es wird auf TikTok verbreitet und ist auch in den Pausen Thema.“ Weil sich die „Capri-Sun“ so unauffällig benutzen lasse, werde sie gern verwendet. Der Trick solle sogar auch mit Cola, Säften und Red Bull funktionieren.

Glücklicherweise sei es aber nur ein kleiner Teil der Schüler, der sich auf diese Art und Weise freie Tage erschummele, so der Schulleiter. „Allerdings schauen wir jetzt schon mal genauer hin, wenn ein Schüler häufiger einen positiven Test hat. Bei einem war es mal sehr auffällig, den haben wir dann auch schon mal allein unter strenger Aufsicht nachgetestet.“

Anzeige:

Empfehlungen unserer Partner

Jegliche Schnelltests können manipuliert werden

Ein einfacher chemischer Prozess soll dabei die Ursache des verfälschten Test-Ergebnisses sein: Es ist die Säure aus den Getränken, die dafür sorgt, dass sich der pH-Wert auf den Teststreifen ändert.

Das bestätigte auch der Neuköllner Amtsarzt Nicolai Savaskan gegenüber der Zeitung: „Auf den Streifen der Tests sind Antikörper festgemacht, die sich durch die Säure biegen und so das Farbsignal auslösen.“ Auch bei anderen Schnelltests sei das System ähnlich, weswegen die Verfälschung durch Säure etwa auch bei einem Schwangerschaftstest funktioniere.

Ist es wirklich so einfach, wie es aussieht?

Corona-Schnelltest mit Getränken
Wir haben es selbst mit den angesprochenen Getränken bei Corona-Schnelltests ausprobiert. Das Ergebnis: Alle Tests waren negativ.
RTL

Doch ist es wirklich möglich, einen Corona-Test mithilfe von Capri-Sun oder anderen Getränken zu manipulieren? Wir haben den Test gemacht und kamen zu einem klaren Ergebnis:

Immer wieder irreführende Videos auf TikTok

Kein einziger Schnelltest zeigte im RTL-Versuch ein positives Ergebnis, wie man auf dem Foto erkennen kann. Und auch vom „Trend“ auf TikTok ist nichts zu sehen. Es existieren nur wenige Videos auf der Plattform mit diesem Thema und schaut man genau hin, sind dort ebenfalls alle Tests negativ.

Das ist kein Einzelfall: Immer wieder ploppen Videos von vermeintlichen Tipps und Tricks auf TikTok auf, die sich schnell widerlegen lassen. So auch in diesem Fall der vermeintlich positiven Corona-Tests durch „Capri-Sun“ und Co. Ganz so einfach scheint es doch nicht zu sein, sich ein paar Tage schulfrei zu erschleichen. (nul)