Hilfe oder Wahlkampf?

Kanzlerkandidaten im Hochwassergebiet

03. August 2021 - 18:28 Uhr

Der NRW-Ministerpräsident traut sich erneut: Nachdem Armin Laschet gestern von Flut-Opfern angegangen wurde, besuchte er heute ein weiteres Katastrophengebiet. Gemeinsam mit Bundesfinanzminister Olaf Scholz ist Laschet heute wieder in Stolberg bei Aachen unterwegs.

Politiker in Katastrophengebieten. Schnell stellt sich hier die Frage: Ist das noch aufrichtige Anteilnahme oder schon Wahlkampf? In Stolberg treffen mit Olaf Scholz und Armin Laschet heute nicht nur Bundesfinanzminister und NRW-Ministerpräsident aufeinander, sondern auch SPD- und CDU-Kanzlerkandidat. Ihre Botschaft: Um Wahlkampf gehe es heute nicht, sondern um schnelle Hilfe. Olaf Scholz schätzt, dass der Wideraufbau mehr als sechs Milliarden Euro kosten wird. Bund und Länder wollen das zusammen finanzieren.