Diese Chargen sind betroffen

Salmonellen-Gefahr! Rewe ruft Zwiebelmett zurück

Rewe ruft einige seiner Zwiebelmett-Chargen zurück.
Rewe ruft einige seiner Zwiebelmett-Chargen zurück.
© Getty Images/iStockphoto, HandmadePictures

15. September 2021 - 19:24 Uhr

Gesundheitsgefährdung nicht ausgeschlossen

Achtung, Salmonellen-Gefahr! Einige Rewe-Märkte rufen in Nordrhein-Westfalen die Zwiebelmettwurst ihrer Hausmarke zurück. Dass eine Gesundheitsgefährdung besteht, kann nicht ausgeschlossen werden.

Vom Verzehr wird dringend abgeraten

Die Rewe Dortmund SE & Co. KG teilt mit, dass die betroffene Charge "REWE Hausmarke, Zwiebelmettwurst Kugel, ca. 90g", mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 26. September 2021 betroffen ist und mit Salmonellen kontaminiert sein könnte, so auch "produktwarnung.eu". Die Rewe-Mettwurstkugeln werden über die Bedientheke verkauft. Kunden, die sich eine oder mehrere Packungen der betroffenen Ware gekauft haben, können das Produkt gegen Kaufpreiserstattung zurückgeben – auch ohne Kassenbon.

Von dem Verzehr des betroffenen Produktes wird dringend abgeraten. Auf Symptome für eine Salmonellen-Erkrankung sollte geachtet werden, so das Unternehmen. Dazu zählen plötzlicher Durchfall, Kopf- oder Bauchschmerzen sowie allgemeines Unwohlsein. (vdü)

Lese-Tipp: Zahlreiche Rückrufe wegen krebserzeugendem Ethylenoxid - was steckt dahinter?