Hilferuf an die RTL-Urlaubsretter

RTL-Zuschauerin verzweifelt: Unser Hotel liegt im Ascheregen auf La Palma!

23. September 2021 - 9:15 Uhr

"Wir leben hier täglich im Ascheregen"

Nach 50 Jahren ist auf der Kanareninsel La Palma der Vulkan Cumbre Vieja erstmals wieder ausgebrochen. Viele Menschen in unmittelbarer Nähe wurden sofort in Sicherheit gebracht. Aber was ist mit denen, die sich nicht in direkter Nähe des Vulkans befinden und trotzdem von den Folgen dieses Umweltspektakels betroffen sind? Unterschätzen Reiseveranstalter möglicherweise die Gefahren von Ascheregen und Co.?

Urlauberin Lisa Nehmer hat sich genau diese Frage gestellt und sich in ihrer Not an die RTL-Urlaubsretter gewandt. Da sich ihr Hotel unter einer Aschedecke befindet, soll man den Urlaubern sogar dazu geraten haben, dauerhaft eine Schutzmaske zu tragen, oder sich ins Zimmer zu begeben, da eine Gefährdung der Gesundheit durch den herunterrieselnden Ascheregen nicht auszuschließen sei.

Nach eigenen Angaben seien die Urlauber aber erst in ein anderes Hotel gebracht worden, als die Luft schon von Gas-Geruch erfüllt war und es zu Geröll-Fällen kam. Wie die Urlauber die Situation vor Ort erlebt haben, sehen Sie im Video.

Update: Auf RTL-Anfrage hat uns der Reiseveranstalter Folgendes mitgeteilt: "Laut unserer Reiseleitung gab es im südlichen Teil der Insel, also auch im Gebiet (...), in dem Familie Nehmer untergebracht war, am Tag des Ausbruchs sowie am Montag noch keinen Ascheregen." Des Weiteren teilte man mit: " Sollten Gäste vor Ort in den von den Ausbrüchen betroffenen Regionen im Süden und Westen von La Palma vorzeitig ihre Reise abbrechen und wieder zurückreisen wollen, versuchen wir dies innerhalb unseres FTI Flugkontingents möglich zu machen." (mas/vho)

Lesetipp: Vulkanausbruch auf La Palma. Das müssen Reisende jetzt wissen.