„Ich habe Heidi alles zu verdanken“

Rebecca Mir wird Gastjurorin beim großen GNTM-Finale

Model und Moderatorin Rebecca Mir fungiert im diesjährigen "GNTM"-Finale als Gastjurorin
© Jenn Werner, SpotOn

20. Mai 2020 - 20:42 Uhr

Sie belegte 2011 bei GNTM den 2. Platz

Wahnsinn, wie die Zeit vergeht: 2011 belegte Rebecca Mir (28) im Finale von "Germany's next Topmodel" den zweiten Platz. Das Model erinnert sich noch sehr gut an die "emotionale Achterbahn". "Als die Entscheidung kam, liefen mir natürlich die Tränen runter", sagt sie im Gespräch mit der Nachrichtenagentur spot on news. Ihre Teilnahme bereue sie bis heute aber nicht: "Ich konnte GNTM definitiv als Sprungbrett für meine Karriere nutzen und habe danach doppelt so hart gearbeitet und alles gegeben." Diese Arbeit würde nun auch den vier Finalistinnen der diesjährigen Staffel bevorstehen. Am 21. Mai 2020 entscheidet sich, wer von ihnen "Germany's next Topmodel" 2020 wird – und Rebecca Mir ist als Gastjurorin live dabei.

Heidi Klum schafft es nicht zum GNTM-Finale

Die Gastjurorin freut sich sehr auf das bevorstehende Event in Berlin: "So ein Finale hat es in 15 Jahren noch nie gegeben. Die letzte Sendung ist immer ein absolutes Highlight und auch in diesem Jahr wird es wieder sehr spannend." Zwar würde das Finale "den Umständen entsprechend etwas anders ausfallen", dennoch könnten sich die TV-Zuschauer auf "eine gigantische Show" freuen.

Von welchen Umständen Mir spricht? Jury-Oberhaupt Heidi Klum wird es aufgrund der Corona-Krise nicht persönlich nach Deutschland schaffen. Stattdessen schaltet sich die 46-Jährige per Videoübertragung aus Los Angeles zu, von wo aus sie laut Mir ebenfalls "auf jedes kleine Detail schauen" werde. Eine persönliche Favoritin habe die GNTM-Zweitplatzierte schon jetzt – verraten wolle sie diese aber noch nicht. "Das bleibt dann doch erstmal mein Geheimnis", sagt sie.

Rebecca Mir ist Heidi Klum dankbar

Seit ihrer Teilnahme an GNTM hat sich für Rebecca Mir, die mittlerweile mit "Let's Dance"-Profitänzer Massimo Sinató (39) verheiratet ist, einiges verändert. Sie ist längst nicht mehr "nur" Model, sondern auch TV-Moderatorin. Das Modeln bleibe dennoch "ein sehr wichtiger Teil" ihres Lebens. Nicht umsonst habe die 28-Jährige so hart dafür gearbeitet. Denn darauf komme es als Model schließlich an: "Fleiß, harte Arbeit und Disziplin. Man sollte sich in diesem Business nicht nur auf Berater oder Model-Agenturen verlassen. Man sollte selbst doppelt so viel Gas geben."

Eines will Mir dann aber doch noch hinzufügen: "Ich habe Heidi alles zu verdanken." Erst im Januar dieses Jahres drehten die beiden gemeinsam mit Massimo für GNTM in Los Angeles. "Es ist einfach immer sehr lustig mit ihr zu arbeiten. Sie ist absolut professionell und mit ihr wird es nie langweilig", so die ehemalige "Let's Dance"-Kandidatin.

spot on news

Im Video: Zickereien bei Rebecca Mir und Massimo Sinató?