Schweregrad der Erkrankungen habe zugenommen

Im Corona-Jahr: 53% mehr Kinder und Jugendliche wollen zum Psychiater

Junges Mädchen steht traurig am Fenster.
Junges Mädchen steht traurig am Fenster.
© picture alliance / Photoshot

03. März 2021 - 10:32 Uhr

Psychische Hilfe für Kinder und Jugendliche

Nicht nur Erwachsene fühlen sich durch die Corona-Pandemie psychisch belastet, auch Kinder und Jugendliche stoßen psychisch immer häufiger an Grenzen. Laut DPA hat die Zahl der Anfragen an Jugendpsychiater im Jahresvergleich um 53 Prozent zugenommen.

+++ Alle aktuellen Informationen zum Coronavirus finden Sie in unserem Live-Ticker auf RTL.de +++

„Der Druck auf die Kinder und Jugendlichen ist gestiegen"

In der Corona-Pandemie hat die Nachfrage nach Psychotherapien für Kinder und Jugendliche zugenommen. Die Zahl der Patientenanfragen sei in den entsprechenden Praxen in Rheinland-Pfalz im Vergleich zum Vorjahr um durchschnittlich 53 Prozent gestiegen. Das ergab eine Umfrage der Deutschen Psychotherapeutenvereinigung. Die teilnehmenden 45 Kinder- und Jugendpsychotherapeutinnen und Therapeuten verglichen dabei die Zahlen einer Januarwoche in diesem Jahr mit dem Vorjahreszeitraum. Insgesamt gibt es den Angaben zufolge in Rheinland-Pfalz 251 Praxen für Kinder- und Jugendpsychotherapie, die Teil der vertragsärztlichen Versorgung sind.

Auch in der Abteilung Kinder- und Jugendpsychiatrie, -psychotherapie und -psychosomatik der Rheinhessen-Fachklinik in Mainz war vor allem in der zweiten Welle der Corona-Pandemie ein ähnlicher Trend zu verzeichnen. Die Belegung in der Abteilung sei nicht eingebrochen, der Schweregrad der Erkrankungen habe deutlich zugenommen, sagte der Chefarzt der Kinder- und Jugendpsychiatrie, Michael Huss, der Deutschen Presse-Agentur. "Der Druck auf die Kinder und Jugendlichen ist gestiegen." Dass sie sich trotz der coronabedingt höheren Hemmschwelle hätten einweisen lassen, zeige, dass sie es nicht mehr anders ausgehalten hätten.

Akute Hilfe für Kinder und Jungedliche

  • Die Nummer gegen Kummer - anonyme und kostenlose Beratung, Mo-Sa von 14-20 Uhr

(0800)1110333 (kostenfrei)

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:
  • Krisen-Notdienst für Eltern und Kinder

(0800)1110444 (kostenfrei von 9 bis 20 Uhr)

TVNOW-Dokus: Corona und die Folgen

Das Corona-Virus hält die Welt seit Monaten in Atem. Auf TVNOW finden Sie jetzt spannende Dokumentation zur Entstehung, Verbreitung und den Folgen der Pandemie.