Aus persönlichen Gründen

Promis gegen sexuelle Belästigung: Guido Maria Kretschmer und Natalia Wörner machen sich stark

11. März 2021 - 10:49 Uhr

Diese Promis haben eigene Erfahrungen mit dem Thema

Was würden Sie tun, wenn die Welt 24 Stunden ohne Männer wäre? "Nachts spazieren gehen" - das antworten laut einer Umfrage die meisten Frauen. Ja, es geht um die Angst vor sexueller Belästigung. Und genau für das Thema machen sich jetzt Promis wie Designer Guido Maria Kretschmer (55), Schauspielerin Natalia Wörner (53) und Moderatorin Janin Ullmann (39) stark. Aus persönlichen Gründen, wie sie im Video verraten.

L'Oreal Paris startet Kampagne gegen Belästigung in der Öffentlichkeit

Spätestens seit der #MeToo-Kampagne, die Alyssa Milano im November 2018 angestoßen hat, ist das Thema sexuelle Belästigung in aller Munde. Beim Blick auf die Statistiken ist das kein Wunder: Denn drei Viertel der deutschen Frauen (74,2%) und ein Viertel der Männer (27,2%) wurden im Erwachsenenalter schon einmal sexuell belästigt. Von diesen Zahlen können sich auch Promis nicht freisprechen.

Deshalb machen sich nun Guido Maria Kretschmer, Natalia Wörner und Janin Ullmann für eine ganz besondere Kampagne von L'Oreal Paris stark. "Stand Up – Against Street Harassment" (Steh auf – gegen Belästigung auf der Straße) heißt das internationale Trainingsprogramm, das die Beautymarke entwickelt hat, um gegen alle Formen der öffentlichen Belästigung vorzugehen. Um die wichtige Botschaft zu verbreiten erheben auch der Stardesigner und seine berühmten Kolleginnen ihre Stimmen und teilen persönliche Erfahrungen, die sie in ihrer Karriere mit dem Thema gemacht haben.

Was Sie tun können, wenn Sie Opfer von sexuellen Übergriffen werden, können Sie hier nachlesen.