Tragischer Verlust für die britische Königsfamilie

Prinz Philip mit 99 Jahren gestorben: Hier gibt es alle Infos rund um seinen Tod

Royale Fans auf der ganzen Welt trauern um Prinz Philip, der mit 99 Jahren starb
Royale Fans auf der ganzen Welt trauern um Prinz Philip, der mit 99 Jahren starb
© dpa, Karel Prinsloo, bsc skm wie kde

12. April 2021 - 12:21 Uhr

Prinz Philip ist tot - alle Infos auf einen Blick

Trauerfall im britischen Königshaus! Er galt als König der Fauxpas' und war mehr als 70 Jahre lang der Mann an der Seite von Queen Elizabeth (94). Jetzt ist Prinz Philip mit 99 Jahren gestorben. Das teilte der Buckingham Palast am Freitag (9. April) mit. Royale Fans auf der ganzen Welt sind in ihrer Trauer mit der Adels-Familie verbunden. Hier haben wir alle Informationen rund um den Tod des beliebten Prinzen noch einmal für Sie zusammengefasst.

Buckingham Palast veröffentlicht Todesmeldung

In einem offiziellen Statement verkündete die britische Königsfamilie am Freitag (9. April) die traurige Nachricht. Darin heißt es: "Mit großer Trauer verkündet die Queen den Tod des Herzogs von Edinburgh, Prinz Philip. Seine Königliche Hoheit ist heute Morgen friedlich auf Schloss Windsor gestorben. Weitere Informationen folgen zu einem späteren Zeitpunkt. Die royale Familie ist in ihrer Trauer mit den Menschen verbunden."

Prinz Philip war seit mehr als 70 Jahren an der Seite der Queen

Prinz Philip hatte es nicht immer leicht im Leben. Seit mehr als 70 Jahren war der Platz dieses hochgewachsenen (1,88 Meter) stolzen Mannes immer nur die zweite Reihe. Er musste stets hinter seiner Frau laufen, denn sie war nun mal die Queen, das gekrönte Oberhaupt des Vereinigten Königreichs. Der schon zu Lebzeiten legendäre Duke of Edinburgh, tat es mit einer unverwechselbaren Mischung von erzwungener Demut und liebenswürdigem Trotz.

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Prinz Philip starb am Hochzeitstag von Prinz Charles

Tragischerweise starb Prinz Philip am 16. Hochzeitstag seines Sohnes Prinz Charles (72). Der britische Thronfolger und Herzogin Camilla (73) hatten am 9. April 2005 geheiratet. Nun wird dieses besondere Datum von Trauer überschattet. Auf dem offiziellen Instagram-Account des royalen Paares sucht man das übliche romantische Posting zum Ehe-Jubiläum dieses Mal vergeblich. Stattdessen ist dort jetzt ein Nachruf auf Philip zu sehen.

So reagieren die Royals bei Instagram

Den gleichen Nachruf teilten auch Prinz William (38) und Herzogin Kate (39) auf ihrem Instagram-Account. Und ein weiteres Detail fällt auf: Die fröhlichen Familien-Fotos der Royals sind verschwunden. Nach Philips Tod schmücken nur noch die royalen Wappen der einzelnen Häuser die Profilbilder auf Instagram.

Erste Details zur Beerdigung

Philip soll vor seinem Tod konkrete Wünsche geäußert haben, wie seine Beerdigung ablaufen soll. Demnach werde es laut "Daily Mail" kein großes Staatsbegräbnis geben, weil er keine "übertriebene Aufregung um seine Person" wollte. Stattdessen werde der Prinz in einem kleinen Rahmen in der St. George's Chapel auf Schloss Windsor beerdigt. Mittlerweile stehen auch die genauen Details fest.

Die Beerdigung wird am Samstag, den 17. April 2021, ab 14 Uhr (deutsche Zeit) stattfinden. RTL überträgt die Zeremonie live in Form einer mehrstündigen Sondersendung.

Kommen Meghan und Harry zur Beerdigung?

Seit dem Megxit Anfang 2020 leben Prinz Harry und Herzogin Meghan (39) mit Söhnchen Archie (1) in Kalifornien. Hier wurde der 36-Jährige zuletzt bei einem entspannten Strand-Spaziergang mit seinen Hunden gesichtet. Nach dem Tod seines Großvaters, den Harry schon einige Zeit nicht mehr persönlich gesehen hatte, ist er nun für die Beerdigung zurück ins Vereinigte Königreich gekehrt. Seine Frau Meghan, die sich aktuell im sechsten Monat ihrer zweiten Schwangerschaft befinden soll, ist auf Anraten ihres Arztes in Übersee geblieben.

Auf der Website seiner Stiftung "Archwell" hat das Ehepaar sich in einem Statement von Prinz Philip verabschiedet.

Die Liebesgeschichte von Prinz Philip und Queen Elizabeth auf TVNOW

Prinz Philip und Queen Elizabeth II. machten ihre Liebe im Juli 1947 öffentlich, nachdem lange über eine Liaison zwischen dem damaligen Marineoffizier und der Prinzessin spekuliert wurde. Wenn Sie mehr über die Anfänge ihrer besonderen Liebesgeschichte erfahren wollen, schauen Sie in die TVNOW-Dokumentationsreihe "Flashback – Royal Romance", bei der sich in Folge 20 alles um das Monarchen-Paar dreht. Die Traumhochzeit im November 1947 gibt es in Folge 18 zu sehen.