Kehrt endlich Frieden ein?

Prinz Harry: Zwei Stunden Krisensitzung mit der Royal Family nach Prinz Philips Trauer

Die royale Familie soll sich nach Prinz Philips Beerdigung für ein Krisengespräch zusammengesetzt haben.
Die royale Familie soll sich nach Prinz Philips Beerdigung für ein Krisengespräch zusammengesetzt haben.
© AP, Alastair Grant, DJ

21. April 2021 - 10:01 Uhr

Nach erster Annäherung beim Trauerzug

Nachdem Prinz Philip (†99) in einer großen Zeremonie in Windsor zu Grabe getragen wurde, setzte sich die royale Familie noch für ein Krisengespräch mit Prinz Harry (36) an einen Tisch. Es soll der erste Live-Austausch mit der Familie nach seinem und Herzogin Meghans (39) Skandal-Interview gewesen sein. Das berichtet die britische Zeitung "The Telegraph".

Die Familie nähert sich wieder an

Harry, der extra zur Beerdigung seines Großvaters aus den USA angereist war, hatte seiner Familie erst kürzlich im legendären Enthüllungsinterview mit Talk-Ikone Oprah Winfrey öffentlich Fehlverhalten vorgeworfen, unter anderem ging es sogar um rassistische Anmerkungen zu seinem Sohn Archie (1).

Während der Trauerfeier hatten Harry und Bruder Prinz William (38) bereits einige Worte gewechselt, als sie zusammen die St George's Chapel in Windsor verlassen hatten. Laut "Daily Mail" soll ein gemeinsamer Spaziergang von Harry und Prinz Charles (72) danach ein erstes Vier-Augen-Gespräch zwischen Sohn und Vater gewesen sein.

Krisengespräch mit der Queen

Charles, William und Harry sollen sich danach mit der Queen, Herzogin Camilla (73) und Herzogin Kate (38) für ein Gespräch zusammengesetzt haben. Wie der "Telegraph" wissen will, soll die Runde etwa zwei Stunden gedauert haben.

Nach einer langen Eiszeit nicht genügend Zeit, um alle Probleme aus der Welt zu schaffen. Es ist aber ein Anfang und ein deutliches Zeichen, dass die Familie sich wieder versöhnen will.

Abschied von Prinz Philip auf TVNOW

Am 17. April blickte die ganze Welt nach Windsor – als Prinz Philip (†99) auf seine allerletzte Reise geschickt wurde, waren wir hautnah dabei. Frauke Ludowig und Royal-Experte Michael Begasse haben die Geschehnisse mit Unterstützung von Guido Maria Kretschmer eingeordnet und kommentiert.

Auf TVNOW gibt's das Exclusiv Spezial "Goodbye Prinz Philip" zum Streamen.

Auch interessant