Mutterkuchen-Mix sorgt für Wirbel

Influencerin trinkt Smoothie mit eigener Plazenta

21. April 2021 - 15:59 Uhr

Trend Plazentophagie: Mütter nehmen Mutterkuchen zu sich

Es gibt immer mehr Frauen, die ihre Plazenta nach der Geburt nicht entsorgen lassen, sondern aufheben, um sie zu Hause im Wochenbett wieder zu sich zu nehmen. Genau das hat auch die brasilianische Influencerin Caila Carim nun getan, ihren Plazenta-Smoothie auf Social-Media mit allen geteilt.

Was es mit dem Trend Plazentophagie, also dem Verzehr der Nachgeburt, auf sich hat und warum Caila Carim einen Shitstorm bekam, sehen Sie im Video.

Britin isst Plazenta in einem Burrito

Die Britin Ketrina aus Cambridgeshire ist ebenfalls Befürworterin des Trends. Nicht nur beim ersten Kind verspeiste sie ihre Nachgeburt. Auch bei Kind Nummer 2 bereitete sich die Mutter einen Burrito mit der Plazenta zu. Die ganze Geschichte sehen Sie hier.

Was Sie noch nicht über die Plazenta wussten

Nach der Einnistung der Eizelle in die Gebärmutter bildet sich in der Gebärmutter die Plazenta, auch besser bekannt als Mutterkuchen. Das Gewebe versorgt den heranwachsenden Embryo permanent mit Nährstoffen und Sauerstoff aus dem Stoffwechsel der Mutter.

Auch interessant