RTL News>News>

Österreich: Jugendliche (14) stirbt nach Drogenparty – Freund festgenommen

18-Jähriger soll ihr nicht geholfen haben

Jugendliche (14) stirbt nach Drogenparty – Freund festgenommen

Österreichischer Polizeiwagen
Rettungskräfte und Polizei konnten nur noch den Tod der 14-Jährigen feststellen (Symbolbild).
INSADCO / Martin Plöb, picture alliance, CHROMORANGE / Bilderbox

Ein 14-jähriges Mädchen aus Wien ist nach einer Drogenparty mit Freunden tot aufgefunden worden. Rettungskräfte entdeckten die Jugendliche am Sonntagvormittag in einem Haus in Marchegg (Österreich), wie das Portal "oe24" berichtet. Ihr Freund (18) steht unter Mordverdacht, weil er nicht geholfen haben soll.

Drogenparty in Österreich: Rettungskräfte fanden Mädchen tot auf

Die Jugendliche befand sich laut Polizei nach dem Drogenkonsum am Samstagabend "in einem gesundheitlich lebensbedrohlichen Zustand". Bewohner wählten den Notruf, doch Rettungskräfte und Polizei konnten nur noch den Tod der 14-Jährigen feststellen. Sie soll obduziert werden.

Marchegg: Ermittler fanden im Haus Drogen

Der 18-Jährige, der in dem Haus in Niederösterreich wohnt, soll "die erforderliche Hilfeleistung unterlassen haben". Er wurde festgenommen und machte laut Polizei widersprüchliche Angaben.

Als die Einsatzkräfte am Sonntagmorgen eintrafen, befand er sich dem Bericht zufolge mit vier weiteren Personen im Haus. Dort stellten die Ermittler Drogen und Utensilien für deren Konsum sicher. Mithilfe eines Urintests wurden beim 18-Jährigen verschiedene Suchtmittel nachgewiesen. (bst)

Lesen Sie auch: Leonie (13) lehnt in Wien tot an einem Baum – Verdächtige zeigen keine Reue