Ende des Sommers bekommen erste Senioren den dritten Pieks

Niedersachsen bereitet dritte Impfung vor

Bald ein dritter Eintrag im Impfbuch mit einem Covid 19-Wirkstoff
Bald ein dritter Eintrag im Impfbuch mit einem Covid 19-Wirkstoff
© imago images/Rolf Poss, Rolf Poss via www.imago-images.de, www.imago-images.de

29. Juli 2021 - 9:07 Uhr

Senioren sollen zuerst den dritten Pieks bekommen

Gerade durchgeimpft schon steht der nächste Termin an: Senioren in Alten- und Pflegeeinrichtungen, die zu Jahresbeginn oder im Frühjahr ihre Impfung erhalten haben, sollten nach Ende des Sommers eine dritte Impfung bekommen, empfiehlt Gesundheitsministerin Daniela Behrens nach einem Bericht der «Hannoverschen Allgemeinen Zeitung». Die Länder planen für Oktober entsprechende Auffrischungsimpfungen, erklärte die SPD-Politikerin.

Das Impfen geht weiter

Auch in Hamburg hatte man laut Hamburger Abendblatt bereits über eine dritte Impfung nachgedacht. Grund dafür sei auch die deutschlandweite Sorge vor einer vierten Welle mit der Delta-Variante.

Nicht für alle wird die dritte Impfung kommen

Warum nicht jeder Bürger eine dritte Impfung benötigt, hat Virologe Hendrik Streeck gegenüber RTL hier bereits erklärt. Gesundheitsministerin Behrens verkündet für Niedersachsen konkrete Pläne "Im September machen die Impfzentren dicht und die mobilen Impfteams werden im Oktober in die Alten- und Pflegeheime gehen", sagt sie. Voraussetzung sei, dass es bis dahin einen zugelassenen Impfstoff für die Auffrischungsdosis gebe. Behrens rechnet damit, dass der Schutz ähnlich einer Grippeimpfung jährlich erneuert werden muss. (dpa/lsi)