Wie ein Selbstzerstörungsmodus

Neu bei WhatsApp: So funktioniert die Funktion „Ablaufende Nachrichten“

14. November 2020 - 12:45 Uhr

Diese Funktion hält Ihren Speicher frei

Zig Kontakte und Gruppenchats + viel Langeweile in der Corona-Zeit = ein völlig zugemüllter Handy-Speicher. Vor allem Gifs, Bilder und Videos, die bei WhatsApp verschickt werden, fressen eine Menge Speicherplatz. Wer jetzt nicht regelmäßig aufräumt, wird schon bald vom Smartphone darauf hingewiesen, dass der Speicher fast voll ist. Da kommt die neue WhatsApp-Funktion gerade recht! Wir erklären, wie man sie verwendet.

Was hat die kleine Uhr zu bedeuten?

Haben Sie schon bei dem ein oder anderen Chat eine kleine Uhr neben dem Profilbild entdeckt? Diese steht für die Funktion "Ablaufende Nachrichten", einer Art Selbstzerstörungsmodus für WhatsApp-Chats. Ist die Funktion aktiviert, werden alle Nachrichten in der Unterhaltung – inklusive Bildern und Videos – nach sieben Tagen gelöscht. "Nachrichten, die vorher empfangen oder gesendet wurden, sind nicht davon betroffen", erklärt WhatsApp auf dem eigenen Blog zu der neuen Funktion. "In einem Chat kann jeder Benutzer ablaufende Nachrichten ein- oder ausschalten. In einem Gruppenchat können das nur Gruppenadmins."

Aber wie stellt man die Funktion ein und wie schaltet man sie wieder aus?

Ablaufende Nachrichten aktivieren und deaktivieren: So geht's!

So wird die Funktion aktiviert:

  1. Öffnen Sie den WhatsApp Chat.
  2. Tippen Sie auf den Namen des Kontakts.
  3. Tippen Sie auf Ablaufende Nachrichten.
  4. Wenn Sie dazu aufgefordert werden, tippen Sie auf WEITER.
  5. Wählen Sie EIN aus.

So wird die Funktion deaktiviert:

  1. Öffnen Sie den WhatsApp Chat.
  2. Tippen Sie auf den Namen des Kontakts.
  3. Tippen Sie auf Ablaufende Nachrichten.
  4. Wenn Sie dazu aufgefordert werden, tippen Sie auf WEITER.
  5. Wählen Sie AUS aus.

Sind die Nachrichten im Chat wirklich weg?

Auf dem Blog-Eintrag zu der neuen Funktion gibt WhatsApp den Hinweis, dass man die Funktion nur nutzen – bzw. sich nur dann darauf verlassen – solle, wenn man der Person vertraut.

"Der Grund dafür ist, dass Teilnehmer

  • ablaufende Nachrichten vor ihrem Verschwinden jederzeit weiterleiten oder einen Screenshot davon machen können, um sie zu speichern,
  • Inhalte aus ablaufenden Nachrichten vor ihrem Verschwinden kopieren und speichern können,
  • eine Kamera oder ein anderes Gerät verwenden können, um ein Foto von der ablaufenden Nachricht zu machen, bevor sie verschwindet."

Außerdem verschwindet eine ablaufende Nachricht nicht, wenn sie an einen Chat weitergeleitet wird, in dem ablaufende Nachrichten ausgeschaltet sind.

Lesetipp: Nutzt kaum jemand, ist aber extrem clever: Der kleine Stern bei WhatsApp-Nachrichten