Ist das legal?

Mit diesem Trick öffnet Douglas trotz Lockdown die Filialen

Douglas öffnet Filialen trotz Lockdown Mit Shopping-Trick
01:37 min
Mit Shopping-Trick
Douglas öffnet Filialen trotz Lockdown

30 weitere Videos

Douglas plötzlich Drogerie

Rolle rückwärts bei Douglas. Nachdem die Parfümeriekette am ersten Lockdown-Tag knapp ein Viertel der Filialen offen gehalten hat, rudert die Douglas-Chefin nach deutlicher Kritik aus verschiedenen Richtungen zurück und kündigt jetzt doch die Schließung aller Filialen an.

Für die Öffnung der Douglas-Filialen trotz Lockdown hatte die Geschäftsleitung zunächst zu einem Trick gegriffen: Das Angebot sei vergleichbar mit dem großer Drogerieketten, die ebenfalls geöffnet bleiben dürften. Das Unternehmen sagte auch, es halte sich an alle geltenden Verordnungen. Der Begriff Drogerie sei rechtlich nicht spezifiziert. Im allgemeinen Sprachgebrauch würden darunter Einzelhandelsbetriebe verstanden, die unter anderem Körperpflege-, Schönheits-, Kosmetik- und Hygieneprodukte verkauften. Daher werde auch ein Teil der Douglas-Filialen mit einem Angebot von Drogerieprodukten für den Einkauf geöffnet bleiben. Darunter sind auch Filialen auf Sylt, aber auch in Baden-Württemberg, zum Beispiel in Mannheim.

+++ Alle Infos zur Corona-Pandemie auch in unserem Liveticker auf RTL.de +++

Verdi: "Anrüchiges Unterlaufen des Lockdowns"

„In diesen Filialen bieten wir den Großteil des klassischen Drogeriesortiments an: Körperpflegeprodukte wie Cremes, Shampoo, Seife, Deodorants, Make-up, Parfüms und Hygieneprodukte", sagte eine Unternehmenssprecherin am Mittwoch gegenüber RTL. „Es handelt sich um einen kleinen Teil unserer Filialen, die in mehreren Bundesländern geöffnet bleiben. Die entsprechenden Filialen führen ein Angebot an Drogerieprodukten, sind aber z. B. nicht im Luxussegment einzuordnen.“

Wie RTL erfuhr, wurden die Douglas-Mitarbeiter kurz vor Inkrafttreten der Corona-Maßnahmen von der Geschäftsführung über die neuen Pläne informiert und erhielten auch Handlungsanweisungen. Offenbar wurde eine Schließung der Läden durch das Ordnungsamt erwartet.

Die Gewerkschaft Verdi in Hessen hatte zuvor von einem "anrüchigen Unterlaufen des Lockdowns" gesprochen. Die Parfümerie deklariere sich über Nacht zur Drogerie um . „Wer den dringenden Lockdown und das erlaubte Weiterführen bestimmter Geschäfte auf solche Weise fehlinterpretiert, macht sich nicht nur unglaubwürdig“, erklärte der Fachbereichsleiter Handel bei Verdi Hessen, Bernhard Schiederig.

Die Kritik scheint bei Douglas angekommen zu sein: Für viele Menschen sei die Entscheidung, einige Filialen mit Drogeriesortimenten offenzuhalten, nicht nachvollziehbar gewesen, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit.

Wer noch dringend Weihnachtsgeschenke braucht, muss sich jetzt wohl oder übel aufs Online-Shopping konzentrieren. Oder doch nicht? Wir zeigen, welche Geschäfte weiterhin offen bleiben.

TVNOW-Doku "Corona - Die 2. Welle"

Wie konnte es zu den vielen Corona-Erkrankten und dann zum Teil-Lockdown kommen? Mit aufwendigen Experimenten ergründen wir das in der neuen Doku „Corona - Die 2. Welle“ auf TVNOW.

Quelle: DPA / RTL.de