RTL News>News>

Melbourne: Angreiferinnen übergossen Frau (52) mit brühend heißem Kaffee - jetzt ist sie tot

Brutaler Angriff in einem 7-Eleven-Markt in Melbourne (Australien)

Frau (52) stirbt, nachdem Angreiferinnen sie mit brühend heißem Kaffee übergießen

In In dieser 7-Eleven-Filiale in Melbourne wurde die Frau brutal attackiert.
In dieser Filiale wurde die Frau brutal attackiert.
Google Maps

In Australien attackierten zwei Frauen eine 52-Jährige – und das am helllichten Tag, mitten in einem Mini-Markt in Melbourne. Die beiden Angreiferinnen übergossen ihr Opfer mit brühend heißem Kaffee und fügten ihr lebensgefährliche Verletzungen zu. Nach einem einwöchigen Kampf um ihr Leben ist die angegriffene Frau nun gestorben.

Melbourne: Frauen fügen Opfer schwere Verbrennungen und weitere Verletzungen zu

Die Verstorbene hatte den 7-Eleven-Markt im Melbourner Vorort Caulfield am vergangenen Dienstag betreten, kurz darauf wurde sie von zwei Frauen brutal attackiert. Die beiden 51-Jährigen griffen ihr Opfer an, übergossen es mit kochend heißem Kaffee und fügten der Frau dabei schwere Verbrennungen und andere Verletzungen zu.

Um 10.15 Uhr ging ein Notruf bei der Melbourner Polizei ein, um 10.20 Uhr war ein Krankenwagen vor Ort. Die Sanitäter brachten die verwundete Frau ins nahegelegene Alfred Hospital . Dort kämpften die Ärzte eine Woche lang um das Leben der 52-Jährigen – doch vergeblich. In der Nacht auf Dienstag erlag das Opfer seinen schweren Verletzungen.

Australien: Angreiferinnen sollen wegen schwerer Körperverletzung angeklagt werden

Im Alfred-Krankenhaus in Melbourne erlag das Opfer seinen Verletzungen.
Im Alfred-Krankenhaus in Melbourne erlag das Opfer seinen Verletzungen.
Alexander Bogatyrev, Alexander Bogatyrev / SOPA Images

Die beiden Angreiferinnen hatten den Mini-Markt in Caulfield vor dem Eintreffen der Polizei fluchtartig verlassen. Die Ermittler konnten die Frauen jedoch ausfindig machen. Beide sollen am 19. Mai wegen schwerer Körperverletzung angeklagt werden. Nach dem Tod ihres Opfers dürfte die Anklage nun sogar schwere Körperverletzung mit Todesfolge lauten.

Der 7-Eleven-Markt wurde nach dem brutalen Angriff in der vergangenen Woche vorübergehend geschlossen. Die Polizei untersuchte den Tatort und befragte mehrere Zeugen.

Anzeige:

Empfehlungen unserer Partner

7-Eleven will Polizei Überwachungsaufnahmen übergeben

Die Frau wurde in einem 7-Eleven-Markt attackiert.
Die Frau wurde in einem 7-Eleven-Markt attackiert.
Artur Widak, Artur Widak/NurPhoto

„Vor Ort befanden sich zwei Mitarbeiter, beide wurden jedoch nicht verletzt“, gab ein Sprecher des Unternehmens bekannt. „Die Überwachungsaufnahmen des Vorfalls werden wir der Polizei übergeben.“

Wieso die Frau in dem Mini-Markt attackiert wurde, ist aktuell noch nicht bekannt. „Die genauen Umstände des Angriffs sind unklar, die Ermittlungen dauern noch an“, so ein Sprecher der Polizei. Woran genau die Frau eine Woche nach dem Angriff verstarb, soll nun die Autopsie der 52-Jährigen klären. (jda)