Motor aus Auto gerissen, selbst auf Bäumen liegen Wrackteile

Elf Verletzte bei Massen-Crash in Stollberg - eine Person in Trümmern eingeklemmt

Elf Verletzte bei Massen-Crash in Stollberg Selbst auf Bäumen liegen Trümmerteile
00:58 min
Selbst auf Bäumen liegen Trümmerteile
Elf Verletzte bei Massen-Crash in Stollberg

30 weitere Videos

Massen-Crash im sächsischen Stollberg. Auf einem Autobahnzubringer kam es am Freitagvormittag zu einem schweren Unfall mit vier Autofahrern. Dabei hat sich ein Transporter mehrfach überschlagen. Bei einem VW wurde der Motor aus dem Wagen gerissen. Eine Person wurde in den Trümmern eingeklemmt und musste befreit werden. Insgesamt wurden elf Menschen verletzt, zwei davon schwer.

Lese-Tipp: Erste-Hilfe-Maßnahme: So funktioniert die Herzdruckmassage

Unfall in Stollberg: Transporter bleibt vor Baum liegen

Beim Massen-Crash in Stollberg (Sachsen) wurde eine Person in den Trümmern eingeklemmt.
Beim Massen-Crash in Stollberg (Sachsen) wurde eine Person in den Trümmern eingeklemmt.
RTL

Der Unfallort gleicht einem Trümmerfeld und erstreckt sich auf etwa 100 Meter. Überall liegen Autoteile herum, selbst in den Bäumen auf etwa zwei Meter Höhe. Wie es zu dem schlimmen Unfall kam, ermittelt derzeit die Polizei Zwickau.

Aus bisher ungeklärten Gründen wurde der Anhänger des VW abgerissen, die Achse brach aus dem Wagen und schließlich auch der Motor. Der Transporter kam von der Fahrbahn ab, überschlug sich und durchbrach einen Zaun. Vor einem Baum blieb der Wagen schließlich liegen.

Die Straße wurde voll gesperrt. Viele Fragen zum Mega-Crash sind noch unklar. Unfälle mit diesem Ausmaß seien in Stollberg „äußerst selten“, so der Einsatzleiter der Feuerwehr Christian Grässler. Die Feuerwehren Stollberg, Beutha und Gablenz waren mit 21 Einsatzkräften an der Unfallstelle, auch ein Rettungshubschrauber war vor Ort. (jaw)

Lese-Tipp: Das richtige Verhalten nach einem Unfall