Blaugeringelter Krake ist ein utrauliches "Meeresungeheuer"

Mann streichelt wunderschönen Kraken - doch das ist lebensgefährlich!

12. Mai 2022 - 16:35 Uhr

Sie sind wunderschön – und ziemlich tödlich: der Blaugeringelte Krake. Die Oktopus-Art lebt vor der Küste Australiens, der Philippinen, Indonesiens und Neuguinea und ist besonders auffällig: Denn auf seiner gelben Haut sind knallblaue Ringe zu sehen. Und: Er ist ziemlich giftig! Das schreckt einen TikToker allerdings nicht davon ab, das Tier zu streicheln. Im Video ist der Moment zu sehen.

Gift kann für Menschen tödlich sein

Fühlt sich der Krake bedroht, beginnen die Ringe, blau zu pulsieren. Der Biss dieses Krakes kann auch für den Menschen tödlich sein. Es handelt sich um Tetrodotoxin, ein Gift, das auch Kugelfische besitzen.

Das Gift wirkt schnell: In nur zwei Stunden kann es zu Lähmungen der Brustmuskulatur und des Zwerchfells kommen, Atemstillstand und Herzkammerflimmern können die Folge sein. Wichtig ist es dann, den Menschen zu beatmen, bis das Gift nachlässt. Dann überleben die meisten die Vergiftung ohne weitere Schäden. (eon)