Bitte hab Verständnis dafür, dass wir in diesem Browser keine optimale Nutzung von RTL.de gewährleisten können. Bitte benutze einen aktuelleren Browser (z.B. Chrome, Firefox, Safari oder Edge), damit du die Seite wie gewohnt nutzen kannst.

Condor & TUIfly prüfen Testpflicht

Mallorca-Urlaub: Fluggesellschaften wollen Rückkehrer noch vor Abflug testen

Fluggesellschaften wollen Rückkehrer aus Mallorca noch vor Abflug testen.
Fluggesellschaften wollen Rückkehrer aus Mallorca noch vor Abflug testen.
© imago images/Eibner, Augst / Eibner-Pressefoto via www.imago-images.de, www.imago-images.de

22. März 2021 - 21:05 Uhr

Condor und TUIfly prüfen Corona-Tests vor Mallorca-Rückreise

Mallorca-Urlauber müssen sich auf Corona-Tests einstellen, bevor sie wieder zurück nach Deutschland fliegen dürfen. Mehrere deutsche Fluggesellschaften wollen die Tests wohl noch vor Abflug selbst durchführen. Condor und TUIfly bestätigten gegenüber RTL, dass sie diese Maßnahme aktuell prüfen. Beschlossen sind die Tests durch die Fluggesellschaften aber noch nicht.

+++ Alle aktuellen Informationen zum Coronavirus finden Sie in unserem Live-Ticker auf RTL.de +++

Müssen Urlauber jetzt mehr Zeit für die Abreise einplanen?

Neben Condor und TUIfly planen auch weitere deutsche Fluggesellschaften, Urlauber noch vor dem Rückflug von Mallorca nach Deutschland zu testen. Vermutlich soll es sich dabei um Schnelltests handeln. Darüber wird noch beraten. In diesem Fall wäre der zeitliche Mehraufwand gering. Verkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) hat sich laut "BILD"-Zeitung am Montag über Stunden massiv dafür eingesetzt, dass die Fluggesellschaften testen.

Mallorca rudert bei Lockerungen zurück

Die Bundesregierung hatte die Lieblingsinsel der Deutschen vor einer Woche von der Liste der Risikogebiete gestrichen und die Reisewarnung wegen stark gesunkener Infektionszahlen aufgehoben. Damit entfiel auch die Testpflicht und die Quarantäne für Rückkehrer. Das hat zu einem Buchungsboom geführt.

Die Regionalregierung Mallorcas hatte außerdem die Öffnung der Innenräume von Cafés, Restaurants und Kneipen erlaubt. Nun scheint die Inselregierung wieder zurückzurudern. Grund sind die zuletzt wieder steigenden Corona-Zahlen. Die erneute Schließung der Gastro-Innenräume solle noch diese Woche umgesetzt werden, schrieb die deutschsprachige "Mallorca-Zeitung" am Montag.

Corona-Zahlen auf Mallorca steigen

Die Zahl der Neuansteckungen je 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen auf den Balearen, zu denen Mallorca gehört, stieg nach Angaben des Gesundheitsministeriums in Madrid vom Montagabend auf 26,45. Vergangene Woche hatte die Sieben-Tage-Inzidenz noch unter 20 gelegen. Im Vergleich zu Deutschland ist das ein immer noch relativ niedriger Wert.

Über das Wochenende wurden nach Behördenangaben fast 8.000 Einreisende aus dem Ausland auf dem Flughafen der Insel kontrolliert, die meisten waren Urlauber aus Deutschland. Bei der Einreise muss ein negativer PCR-Test nicht älter als 72 Stunden vorgelegt werden. Insgesamt 121 Reisende, bei denen es Unstimmigkeiten mit ihrem Einreiseformular gab, seien einem zweiten Test unterzogen worden. Keiner davon sei positiv ausgefallen, so die "Mallorca-Zeitung".

Nun sieht es so aus, als würden Tests auch vor der Abreise nach Deutschland fällig. Deutsche Fluggesellschaften beraten darüber, ob sie die Tests bei ihren Fluggästen durchführen werden.

10 Fakten zur Corona-Impfung

Für viele Menschen rückt der erste Corona-Impftermin immer näher. Aber noch sind viele Fragen offen und täglich kommen neue hinzu. Wann kann ich mir einen Termin machen? An wen kann ich mich für einen Impftermin wenden? Worauf müssen Menschen mit Krebserkrankung und Schwangere achten? Darf ich mir meinen Wirkstoff selbst aussuchen und muss ich nach der Impfung die AHA-Regeln beachten? Sollte ich mich impfen lassen, obwohl ich schon Corona hatte? Diese und mehr Fragen beantworten wir in unserer Web-Story hier.

Auch interessant