Meist haben die Frauen weniger Lust

Lustlos nach einem Jahr? Das steckt hinter der Sex-Flaute

28. Mai 2019 - 20:12 Uhr

Warum will sie keinen Sex mehr?

Wir kennen es alle: Gerade am Anfang einer Beziehung denken wir an nichts anderes als an Sex. Wir können kaum die Finger vom anderen lassen und den Hauptteil unserer gemeinsamen Zeit verbringen wir gefühlt im Bett. Doch leider lässt der Liebesrausch bei vielen nach einiger Zeit nach. Genauer gesagt nach einem Jahr, so eine britische Studie. Das gilt besonders für Frauen. Ein Trost für alle Liebesmüden unter uns: Es gibt viele Möglichkeiten, die Leidenschaft wieder anzukurbeln. Wir verraten Ihnen welche.

Bloß kein Sex aus Mitleid!

Lustlosigkeit im Bett gibt es nicht nur bei Frauen, jedoch sind sie einer britischen Studie zufolge häufiger als Männer davon betroffen. Grund dafür scheint der unterschiedliche Hormonspiegel bei Männlein und Weiblein zu sein. Doch was können wir tun, wenn die Sexfrequenz abnimmt und sich die Vorstellungen der Partner, wie häufig Sex stattfinden sollte, immer weiter voneinander entfernen?

Oberstes Gebot: Kein Sex aus Mitleid oder weil man ein schlechtes Gewissen hat! Denn das führt am Ende zu noch mehr Frust und Entfremdung, da ist sich Sexualtherapeutin Dr. Beatrice Wagner sicher. Stattdessen hilft – wie meistens – reden. Oft trauen sich Paare nicht, darüber zu sprechen, dass der Sex weniger geworden ist. Die Angst, den anderen zu verletzen, die Unsicherheit die eigenen Wünsche und Bedürfnisse zu formulieren, oftmals auch Scham oder Hemmungen hindern viele Paare daran, miteinander über Sex zu sprechen. Der Tipp der Sexualtherapeutin: Trauen Sie sich! Es lohnt sich! Gerade bei Frauen ist die zwischenmenschliche Komponente entscheidend für die Lust auf Sex. Sich mit ihrem Körper im Reinen zu fühlen, sich geliebt und begehrt zu wissen, aber auch Erfolgserlebnisse und zwischenmenschliche Nähe sind bei Frauen häufig Faktoren, die sich entscheidend darauf auswirken, ob Frau Lust auf Sex hat.

Tipps für mehr Lust auf Sex

Darüber hinaus gibt es noch zahlreiche weitere Tipps, damit es im Bett (wieder) besser klappt. Wir haben die besten für Sie zusammengestellt.

Nehmen Sie sich Zeit füreinander
Auch wenn der Alltag Sie vollständig in Beschlag nimmt: kämpfen Sie unermüdlich für kleinere oder auch größere Inseln der Zweisamkeit. Zeit, in der Sie nur miteinander und füreinander da sind. Ohne Erwartungen, Stress und Druck. Das kann ein schönes Essen, ein Spaziergang oder auch ein Tag im Bett sein. Sehen Sie die Zeit zu zweit bewusst als Investition in Ihre Beziehung und nicht als gelegentlichen Luxus an. Planen Sie gegebenenfalls die Zweisamkeitszeiten auch fest als regelmäßigen Termin in Ihrem Terminkalender ein. Ihre Beziehung und vor allem Ihr Sexleben wird es Ihnen danken. 

Äußern Sie Ihre Wünsche
Auch bei diesem Tipp geht es – mal wieder – um Kommunikation. Sprechen Sie gemeinsam über Ihre Wünsche und Sehnsüchte im Bett. Was könnte den Sex – noch – besser machen? Haben Sie heimliche Phantasien? Welche Sex-Stellungen mögen Sie am liebsten? Wenn Sex wirklich Spaß macht, kann Lustlosigkeit leichter überwunden werden. Auch wenn die Hemmung vielleicht anfangs groß ist: Sagen Sie ruhig, was Sie sich wünschen! Zudem kann das Sprechen über erotische Phantasien an sich schon stimulierend wirken. Stichwort: Dirty Talk.

Machen Sie's sich doch einfach selbst!
Selbstbefriedigung kann nicht nur sehr viel Spaß machen, sondern regt auch die Libido an, was wieder Lust auf Sex machen kann. Auch sich vor dem Partner selbst zu befriedigen, kann spannend sein und die Lust aufeinander wieder anregen. Probieren Sie es doch einfach mal aus!

Sport für mehr Lust im Bett
Sport ist ein weiteres Mittel, um die Lust im Bett wieder zu entfachen. Warum? Erstens wird die Muskulatur aktiviert, das Herz fängt an zu arbeiten und der Stoffwechsel läuft auf Hochtouren. Zum anderen aktiviert regelmäßiges Sporttraining das sympathische Nervensystem, Endorphine werden ausgeschüttet und Sport fördert die Durchblutung. All das erhöht auch die Libido. Übungen für Hüfte und Beckenboden tun ihr Übriges – fertig ist das perfekte Workout für mehr Lust im Bett.

Letzten Endes gibt es nicht DAS einzig wahre Allheilmittel für mehr Lust auf Sex. Die Routine, die sich in eine Beziehung einschleicht, kann ein genauso großer Lust-Killer sein wie die falsche Atmosphäre, Stress oder Unzufriedenheit mit sich selbst. Die Gründe sind von Frau zu Frau verschieden. Deshalb sind die Wege zur Steigerung der Lust genauso individuell wie die Ursachen des Problems. Wichtig ist, sich selbst und seinen Körper wirklich zu kennen. Und seine Bedürfnisse und Wünsche zu kommunizieren. Dann kommt die Lust zwar nicht von ganz allein aber sehr viel leichter.