Sexfrust statt Sexlust – mit diesen Tipps klappt's wieder im Bett

31. Juli 2018 - 16:14 Uhr

Was tun, wenn der Sex im Alltag auf der Strecke bleibt?

Heiß, heißer, Sommer. Zu Hause angekommen, werden sich erstmal die Klamotten vom Leib gerissen – wenigstens ein bisschen abkühlen bei diesen tropischen Temperaturen. Und so halbnackt mit dem Partner in einem Raum: Da knistert es doch, oder? Sollte man jedenfalls meinen. Doch auch im Sommer bleibt der Sex bei vielen Paaren irgendwann auf der Strecke. Was also tun oder sagen, damit wieder Schwung in die Kiste kommt? Diese einfachen Tricks sollen helfen.

So bringen Sie Ihr Sexleben wieder in Fahrt

Wenn der Alltag sich in die Beziehung einschleicht, kann das Liebesleben schnell langweilig werden. Das Knistern ist weg, die Leidenschaft erloschen. Viele Paare trauen sich dann nicht das Problem anzusprechen oder schieben es von sich weg. Ein Teufelskreis. Dabei möchte man doch wieder das verliebte Knistern und das Feuer spüren.

Wichtig ist es, genau dann miteinander zu sprechen und die Schuld nicht auf den Partner zu schieben. Es tragen immer beide zu einer solchen Entwicklung bei, und in den meisten Fällen liegt es an äußeren Umständen, dass es im Bett nicht mehr so gut klappt. Die selbsternannte "Sexpertin" Jana Förster gibt drei einfache Tipps, um das klärende Gespräch zu vereinfachen und so wieder Schwung ins Liebesleben zu bringen.

"Sexpertin" Jana Förster gibt Tipps fürs Liebesleben

  1. Schaffen Sie eine schöne Atmosphäre, damit Sie und Ihr Partner entspannt sind. Das kann bei einem schönem Essen oder einem Spaziergang passieren.
  2. Machen Sie Ihrem Partner Komplimente. Zeigen Sie ihm, dass Sie ihn immer noch attraktiv finden – trotz der Sexflaute.
  3. Halten Sie das Gespräch positiv und äußern Sie Ihre Wünsche.

Wir haben den Test gemacht. Ob es wirklich funktioniert, sehen Sie im Video.