Gewinnerin bat 2021 im Netz verzweifelt um Spenden

Urlaub dank Lotterie-Glück: Jessica Robrecht aus dem Ahrtal gewinnt rund 5.000 Euro

19. Januar 2022 - 10:18 Uhr

Jessica Robrecht gewinnt in der Postcode-Lotterie

Jessica Robrecht aus Bad Neuenahr-Ahrweiler hat im Sommer 2021 ihr Elternhaus und das Haus ihrer Großeltern in der Flut verloren. Doch knapp sechs Monate nach dem Hochwasser, das den ganzen Besitz der Familie wegschwemmte, bekommt sie jetzt eine wirklich tolle Nachricht. Sie hat in der Postcode-Lotterie gewonnen.

Große Verzweiflung nach der Flut-Nacht

Insgesamt 1,4 Millionen Euro wurden im Januar im Monatslos der Postcode-Lotterie verlost. Die Gewinner-Postleitzahl: 53474. Und dahinter versteckt sich der Ort Bad Neuenahr-Ahrweiler, der im vergangenen Jahr so stark wie kaum ein anderer von der Hochwasser-Flut betroffen war.

Das Geld wird aufgeteilt: Zwei Frauen erhalten 700.000 Euro, die anderen 700.000 Euro werden unter den anderen Teilnehmenden verteilt. Und zu denen zählt auch Jessica Robrecht.

Lese-Tipp: Großes Glück für die Familie, deren Haus in den Fluten mitgerissen wurde: Ein Maurer bietet an, ihnen ein neues Haus zu bauen – gratis!

Gewinnerin aus dem Ahrtal erhält knapp 5.000 Euro

Knapp 5.000 Euro erhält die 38-Jährige durch ihr Lotterie-Glück. Geld, das sie nach dem schrecklichen Unglück im vergangenen Jahr gut gebrauchen kann. "Wahnsinn", freut sie sich über den Gewinn. "Ich konnte das überhaupt nicht glauben!"

Als Jessica Robrecht den Scheck überreicht bekommt, kann sie die Tränen vor Glück nicht mehr zurückhalten. Von einem Teil des Geldes will sie sich und ihrer Familie nun einen Urlaub gönnen.

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Ihr Vater konnte gerettet werden, alles Hab und Gut ist verloren

Andreas und Jessica Robrecht räumen das Haus ihrer Eltern nach der Flutkatastrophe.
Zerstörungen durch die Flutkatastrophe in Dernau bei Bad Neuenahr-Ahrweiler. Andreas und Jessica Robrecht räumen das Haus ihrer Eltern. Das Haus, in dem sie 38 Jahre gelebt hatte. Ihr ganzes Leben liegt auf dem Haufen hinter ihr, sagte sie.
© Theodor Barth

Das Hochwasser hatte Jessica Robrecht im vergangenen Jahr das Elternhaus genommen und alles, was darin war. Ihr Vater konnte damals auf das Dach klettern, harrte dort, den Schornstein umklammernd, bis in die Morgenstunden aus, bis er schließlich gerettet werden konnte. Die dramatische Geschichte seiner Rettung und die Ernüchterung über den großen Verlust der vielen Erinnerungen kann man noch heute im "Stern" nachlesen. Denn dort hat Robrecht ein Interview gegeben, mitten in den Aufräumarbeiten rund drei Monate nach der Schicksalsnacht.

"Hier war mein Zuhause", sagt sie damals im Interview mit Blick auf die Stelle, an der das Haus ihrer Familie seit über 38 Jahren stand. Nur zwei Tage nach der Flut stellt sie einen Spendenaufruf ins Netz. "Meine Eltern haben in dem Jahrhunderthochwasser ihr Hab und Gut verloren. Es ist alles weg. Vom Keller bis ins Dachgeschoss, einfach weg", schreibt sie in ihrem Aufruf auf "betterplace.me". "Nun müssen wir die letzten 38 Jahre irgendwie wieder neu aufbauen." Sie sei sehr dankbar über jede Hilfe, schließt sie in dem kleinen Begleittext. Von den erhofften 5.000 Euro kamen bislang etwas über 3.300 Euro zusammen.

Umso größer ist jetzt die Freude über den unerwarteten Lotterie-Gewinn.

Wie funktioniert die Postcode-Lotterie?

Die Deutsche Postcode-Lotterie ist eine Soziallotterie und startete im Jahr 2016 in Deutschland. Es gewinnen üblicherweise mehrere Mitspieler in einer Nachbarschaft gemeinsam, indem mit der Postleitzahl und einem sogenannten Straßencode gespielt wird.

Mindestens 30 Prozent der Loseinnahmen kommen sozialen und nachhaltigen Projekten zugute, zum Beispiel dem RTL-Spendenmarathon. (lra/jda)