Stammzellen-Spender gefunden

Zum zweiten Mal Leukämie: Trotzdem kann Maike (1) hoffentlich bald wieder lachen

© Facebook/Juliane Diekkmann

20. August 2019 - 16:19 Uhr

Nicht mal zwei Jahre alt und schon wieder schlägt der Krebs zu

Die kleine Maike hat in ihrem kurzen Leben schon so viel mitgemacht, dass es eigentlich schon für zwei Leben reicht: Sie verbrachte einen Großteil ihres Lebens im Krankenhaus. Ihre Diagnose: Blutkrebs, Akute Leukämie. Maike war gerade mal ein halbes Jahr alt.

Sie kämpfte gegen den Krebs, durch eine Intensivtherapie konnte sie zunächst geheilt werden. Doch nur wenige Monate später kommt der zweite Schock für die junge Familie: Der Krebs ist zurück, und diesmal in einer noch aggressiveren Form. Maike kann nur überleben, wenn sie einen Stammzellen-Spender findet.

Freunde organisieren DKMS-Registrierungsaktion

Doch Maike und ihre Familie sind nicht allein: Die Fußball-Kolleginnen von Maikes Mutter wollen nicht untätig herumsitzen, sie wollen etwas für Maike tun. "Sie ist noch so klein und hat noch nichts von der Welt gesehen, diese Möglichkeit muss sie unbedingt bekommen", sagt Saskia Hügli. Sie initiiert daher mit ihrem Team ein Fußball-Turnier, bei dem sich alle Gäste als potenzielle Stammzellen-Spender bei der DKMS registrieren lassen können. Sie können über 340 Menschen dazu animieren, sich als Neu-Spender einzutragen.

Maike hat einen Stammzellen-Spender gefunden

Und es gibt Hoffnung für die kleine Maike: Schon einen Tag nach der großen Aktion findet sich ein passender Stammzellen-Spender, wenn auch nicht einer der Neu-Typisierten vom Fußballplatz. "Der mögliche Spender ist nicht von der Aktion für Maike, da die finale Analyse der Proben einige Wochen in Anspruch nimmt", sagt Marina Miller von der DKMS RTL. "Trotzdem werden in den nächsten Jahren mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit aus der Aktion Spender für andere Patienten gefunden. So profitieren alle Betroffenen von so einem Aufruf."

Für die 15 Monate alte Maike soll es nun ganz schnell gehen, die Transplantation solle schon im September stattfinden, sagten Maikes Eltern Andé und Juliane Diekmann der 'Mitteldeutschen Zeitung'.

Im Video: So leicht können Sie sich als Stammzellenspender registrieren

Kinder haben eine höhere Überlebenschance als Erwachsene

Die Leukämiekranke Maike hat einen Stammzellen-Spender gefunden.
Die leukämiekranke Maike hat einen Stammzellen-Spender gefunden.
© Facebook/Juliane Diekmann

Laut DKMS ist Blutkrebs bei Kindern die häufigste Form der Krebserkrankung. Fast 700 Kinder erkranken im Jahr an Leukämie. Die Überlebensrate liege bei Kindern aber höher als bei Erwachsenen, so Marina Miller (DKMS).

Für eine Stammzellenspende müssen die Gewebemerkmale des Spenders und des Patienten zu 100 Prozent übereinstimmen. Wird ein passender Spender gefunden, werden die Stammzellen in den meisten Fällen über das Blut entnommen. In nur 20 Prozent der Fälle entnimmt der Arzt die Stammzellen direkt dem Knochenmark. Die Registrierung als Spender ist denkbar einfach: Mit einem Wattestäbchen machen Sie einen Wangenabstrich und schicken es ans Labor. Das Paket zur Registrierung können Sie bei der DKMS bestellen.