RTL News>Lets Dance>

Let's Dance 2022: Ganz schön stark!! Warum die Show für die Profidamen so kräftezehrend ist

Dabei sieht's im Fernsehen doch so einfach aus ...

Warum "Let's Dance" für die weiblichen Profitänzerinnen besonders anstrengend ist

Warum "Let's Dance" für die Frauen so ein Kraftakt ist Puh, ganz schön anstrengend!
03:30 min
Puh, ganz schön anstrengend!
Warum "Let's Dance" für die Frauen so ein Kraftakt ist

Wer bei „Let's Dance“ mitmacht, weiß: Das Tanzabenteuer wird garantiert kein Zuckerschlecken! Und das gilt sowohl für die Promis als auch für die Profis . Ganz besonders die weiblichen Profitänzerinnen müssen ganz schön viel Gas geben – und einiges einstecken. Was die RTL-Tanzshow für unsere Powerfrauen so kräftezehrend macht, verraten sie uns im Video selbst.

Die eine hat ein kleines Baby zu Hause, bei der einen schmerzt das Knie und wieder eine andere kämpft mit einer schmerzhaften Rückenentzündung : Um jeden Freitagabend beste Unterhaltung zu bieten, nehmen die Profitänzerinnen wirklich viel in Kauf. Wegen kleinen und auch größeren Wehwehchen wird hier garantiert nicht gleich die Flinte ins Korn geworfen – im Gegenteil! „Wir wissen, was es heißt, die Zähne zusammenzubeißen und zu funktionieren“, erzählt Christina Luft im RTL-Interview. Das bedeutet übrigens auch, die Fehler vom Tanzpartner auszugleichen, wie sie weiter erzählt: „Wir puffern natürlich auch viel falsche Haltung, falsche Bewegungen ab.“ Kein Wunder, dass das auch schon mal auf den Rücken gehen kann ...

Im Video: Christina Luft und Mike Singer begeistern in Show 5 mit dem Quickstep

Mike Singer flasht die Jury mit Stimme und Quickstep Gesangseinlage bei "Let's Dance"
04:16 min
Gesangseinlage bei "Let's Dance"
Mike Singer flasht die Jury mit Stimme und Quickstep

10 weitere Videos

Bastian Bielendorfer: "Alleine könnte ich das nicht!"

Dass die Profitänzerinnen die Bewegungen ihrer Tanzpartner abfedern, kann auch Ekaterina Leonova nur unterschreiben. Mit Bastian Bielendorfer wurde ihr bei der „Let’s Dance“-Kennenlernshow nicht nur ein selbsternannter „Körperklaus“, sondern auch ein besonders großes Exemplar zugeteilt – und das hat seinen Preis. Denn das Tanzen an sich ist nicht nur für große Menschen „viel, viel schwieriger“. Auch Ekat selbst hat es dabei nicht gerade einfach, wie sie im RTL-Interview erzählt: „Ich kann ihn nicht so einfach steuern, ich kann ihn nicht so unterstützen.“

Trotzdem gibt’s in der fünften Show von „Let’s Dance“ 2022 mit 13 Punkten die bisher höchste Jurywertung für Basti und Ekat. „Die große Kunst, die sie beherrscht, ist, dass es so aussieht, als wenn ich das auch alleine könnte – und das könnte ich nicht“, gesteht der ehemalige WWM-Kandidat. Tja, unsere Damen sind halt eben waschechte Powerfrauen!

Noch ein bisschen mehr strecken und "längere Linien": Bastian Bielendorfers Größe von 1,99 Metern ist auch für Ekaterina Leonova eine ziemliche Herausforderung.
Noch ein bisschen mehr strecken und "längere Linien": Bastian Bielendorfers Größe von 1,99 Metern ist auch für Ekaterina Leonova eine ziemliche Herausforderung.
RTL
Anzeige:

Empfehlungen unserer Partner

"Let's Dance" im TV und auf RTL+