RTL News>News>

Lampedusa: Einjähriger flüchtet ohne Eltern über das Mittelmeer nach Europa - und überlebt

Kind auf Lampedusa angekommen

Einjähriger flüchtet ohne Eltern übers Mittelmeer nach Europa

ARCHIV - 03.02.2017, ---: Flüchtlinge aus Afrika rufen auf dem Mittelmeer in einem Boot um Hilfe. (ILLUSTRATION zu dpa "115 Migranten nach Bootsunglück im Mittelmeer vermisst") Foto: Emilio Morenatti/AP/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
Ein Einjähriger kam ohne Angehörige auf der italienischen Insel Lampedusa an. (Symbolbild)
dpa, Emilio Morenatti

Einjähriger flieht ohne Eltern über das Mittelmeer nach Lampedusa

Was hat dieses Kind wohl schon alles erlebt? Auf der italienischen Inseln Lampedusa sei jetzt ein circa einjähriger Junge angekommen. Zuvor soll er ohne seine Eltern oder andere Angehörige über das Mittelmeer geflüchtet sein.

Lampedusa: Eltern hätten Mitfahrer gebeten, Sohn sicher nach Europa zu bringen

Nach Berichten der italienischen Zeitung „La Repubblica“ gehörte der Junge zu gut 500 Migranten, die in den vergangenen Tagen auf Lampedusa ankamen. Das Kind sei mit 70 weiteren Männern in einem Boot gewesen. Sein Alter werde auf etwa zwölf Monate geschätzt.

Seine Eltern hätten die Mitfahrer des Jungen gebeten, ihn sicher über das Mittelmeer nach Europa zu bringen. Ihr Schicksal sei unklar. Sie seien vielleicht an einer Flucht gehindert worden, so „La Repubblica“.

Seenotrettungsboot Ocean Viking rettet 114 Flüchtlinge Vor der Küste von Libyen
00:35 min
Vor der Küste von Libyen
Seenotrettungsboot Ocean Viking rettet 114 Flüchtlinge

30 weitere Videos