Ab einer Inzidenz von 350

Kneipen, Bars und Discos: In diesen Regionen drohen jetzt Schließungen

Beschluss von Bund und Ländern: Ab einer 350er-Inzidenz sollen Schankbetriebe geschlossen werden.
Beschluss von Bund und Ländern: Ab einer 350er-Inzidenz sollen Schankbetriebe geschlossen werden.
© dpa, Christoph Soeder, christoph soeder lop jol

03. Dezember 2021 - 10:37 Uhr

Im Kampf gegen die vierte Welle

Seit Wochen steigen die Inzidenzen in den einzelnen Bundesländern wieder rapide an. Erste Intensivstationen kommen an ihre Belastungsgrenzen. Nach dem Bund-Länder-Gipfel am Donnerstag sollen jetzt neue Maßnahmen dabei helfen, die aktuell herrschende vierte Corona-Welle in den Griff zu bekommen. Besonders hart treffen diese Maßnahmen die Gastro-Betriebe.

Auch in Ihrer Region? Unsere interaktive Karte zeigt die aktuelle Corona-Lage in Ihrem Landkreis.*

Lese-Tipp: Alle aktuellen Informationen zum Coronavirus Sars-Cov-2 finden Sie auch in unserem Live-Ticker auf RTL.de

Geschlossen wird ab einer Inzidenz von 350

Einzelne Ministerpräsidenten hatten schon zuvor verschärfte Corona-Regeln für ihr Bundesland verhängt, die besonders die Ungeimpften hart treffen. Beim Bund-Länder-Gipfel wurden zudem neue Regeln beschlossen, die einheitlich und für alle Bundesländer verpflichtend sind.

Eine davon trifft besonders die Gastronomie-Betriebe hart: Ab einer 7-Tage-Inzidenz von 350 müssen Schankbetriebe geschlossen werden. Für viele Bereiche des Landes heißt das: Schließungen ab sofort! Denn besonders in Ostdeutschland sowie in Bayern und Baden-Württemberg ist diese Grenze in manchen Landkreisen längst überschritten.

Inzidenz von 350: Hier müssen Kneipen, Bars und Clubs schließen

  • Städte und Kreise, in denen die Zahl der aktuellen Fälle nahe Null oder auf Null gefallen ist, sind grün gefärbt.
  • Eine graue Färbung entspricht einem Sieben-Tage-Inzidenzwert von unter 25.
  • Die Regionen, in denen in den vergangenen sieben Tagen über 25 neue Coronavirus-Fälle pro 100.000 Einwohner aufgetreten sind, erscheinen braun.
  • Bei einer Inzidenz von über 35 erscheinen die betroffenen Kreise in Orange.
  • Kreise, in denen die Zahl der aktuellen Neuinfektionen über der Grenze von 50 liegt, sind in der Grafik hellrot hinterlegt.
  • Rot sind die Kreise, in denen der Inzidenzwert über 100 liegt.
  • Erst später hinzugekommen ist die Inzidenz-Grenze von 200. Liegt ein Kreis über diesem Wert, ist er auf der Karte in Dunkelrot gefärbt.
  • Ab einer Inzidenz-Grenze von 350 müssen Schankbetriebe schließen. Ist dieser Wert in einem Landkreis überschritten, wird dieser braun angezeigt.
  • Ab einer Inzidenz von über 500 erscheinen Landkreise in Lila.

(vho)

*Die interaktive Karte basiert auf den vom Robert Koch-Institut (RKI) jeweils um Mitternacht bzw. am Morgen veröffentlichten Fallzahlen inklusive Inzidenz-Berechnung. Die Grafik wird täglich aktualisiert. Ausgangspunkt zur Berechnung der aktuell Infizierten ist die Zahl der laborbestätigten Infektionsfälle.

Die Daten geben das aktuelle Lagebild wieder, so wie es sich für die Behörden in Deutschland darstellt. Die tatsächliche Zahl der Infektionsfälle (also nachgewiesene Ansteckungen plus Dunkelziffer) wird sich erst zu einem späteren Zeitpunkt erfassen lassen.​