Wann kommt die Entscheidung der Stiko?

Kinder so schnell wie möglich impfen? Hier diskutieren Eltern!

01. Dezember 2021 - 9:23 Uhr

Hohe Inzidenz - möglichst schnell impfen?

Wann kommt endlich eine Entscheidung der Stiko, ob sie den Impfstoff für Kinder ab 5 auch in Deutschland empfiehlt? Europaweit gibt es diese Empfehlung ja seit vergangener Woche. Viele Eltern möchten ihre Kinder angesichts der hohen Inzidenzen möglichst schnell impfen lassen. Andere zögern. Biontech-Pfizer wird den Impfstoff für Kinder schon eine Woche früher, am 13. Dezember, in der EU ausliefern. Wir haben zwei Familien mit Kindern zum Thema Impfen gefragt: Die eine will so schnell wie möglich, die andere lieber noch abwarten. Was sie und ein Experte zu dem Thema sagen, sehen Sie im Video!

​Lese-Tipp: Alle aktuellen Informationen zum Coronavirus finden Sie in unserem Live-Ticker auf RTL.de

Auswertung der Daten aus USA und Israel abwarten

In den USA und Israel wurden schon Millionen von Kindern geimpft – die Auswertung dieser Daten wird sicher auch für eine Empfehlung der Stiko entscheidend sein. Jakob Maske vom Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte sagt: "Wenn in dieser Zeit nichts Gravierendes auftritt und eine gewisse Anzahl Impfungen durchgeführt wurde, kann man von einer sicheren Impfung sprechen." Und wenn dann die Stiko ihr Okay gibt, können alle Eltern ihre Kinder beruhigt impfen lassen. Was Eltern bisher Ungeimpfter dazu sagen, sehen Sie im Videobeitrag oben. (sli/ija)

Lese-Tipp: Corona-Impfung bei Kindern – wenn Eltern sich nicht einig sind

VIDEO-PLAYLIST: Alles, was Sie über Corona wissen müssen

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Spannende Dokus zu Corona gibt es auf RTL+

Das große Geschäft mit der Pandemie: Ausgerechnet in einer Zeit, in der jeder um seine Gesundheit bangt, finden Betrüger immer wieder neue Wege, illegal Geld zu machen. Ob gefälschte Impfpässe, negative Tests oder Betrügereien in den Testzentren – die Abzocke lauert überall. Sogar hochrangige Politiker stehen in Verdacht, sich während der Corona-Zeit die eigenen Taschen vollgemacht zu haben. Unsere Reporter haben europaweit recherchiert – die ganze Doku auf RTL+.